24.07.2018, 12:25 Uhr

Casting für Theaterstück Viechtach wird Schauplatz für „schöne, schräge Geschichte“

Ein ähnliches Bild wird bald aus der Stadthalle Viechtach kommen. „Hotel Mama“ ist eine der letzten BR Volkstheateraufzeichnungen, ebenfalls von Thomas Stammberger. (Foto:  julia müller/ipmedia)Ein ähnliches Bild wird bald aus der Stadthalle Viechtach kommen. „Hotel Mama“ ist eine der letzten BR Volkstheateraufzeichnungen, ebenfalls von Thomas Stammberger. (Foto: julia müller/ipmedia)

BR produziert neues Volkstheaterstück in Viechtach – Mitmachen möglich!

VIECHTACH Ein besonderes Highlight wartet Ende September auf Viechtach und die Theaterfreunde des Bayerischen Waldes: Das BR Fernsehen produziert in der Stadthalle ein Volkstheaterstück für den Sonntagabend und zeichnet die Komödie in der letzten Septemberwoche an drei Tagen vor Publikum auf.

Seit einigen Jahren geht der Bayerische Rundfunk mit seinen Volkstheaterproduktionen für den Sendeplatz am Sonntagabend um 20.15 Uhr neue Wege. Er zeichnet frische und zeitgemäße Stücke in den Regionen des Sendegebietes auf. Nachdem zuletzt Franken, Oberbayern und das Allgäu zum Zug kamen, macht der BR nun von 26. bis 29. September im Bayerischen Wald Station.

Der gebürtige Bad Kötztinger Thomas Stammberger, der seit vielen Jahren für das BR Fernsehen aktiv ist, inszeniert und schreibt zusammen mit dem Regisseur der Viechtacher Burgfestspiele Jonas Brand „Selbst ist die Frau“, eine turbulente, knapp zweistündige Komödie um die „ganz normale bayerische Familie Unterholzer“.

Zum Inhalt: Papa Ferdl und Mama Marianne können es kaum erwarten, Großeltern zu werden. Als Tochter Veronika aus der Großstadt zu Besuch kommt, hoffen alle auf die frohe Kunde, dass endlich Hochzeit und Nachwuchs ins Haus stehen. Aber im Gegenteil: Veronika hat sich von ihrem langjährigen Lebensgefährten getrennt und will jetzt alleine Mutter werden, ganz ohne Vater. Das kostet ihre Eltern, Schwester Charly, ihrer Grundschulliebe Stofferl, Postbote Mich und nicht zuletzt sogar dem aufschneiderischen Onkel Siggi den letzten Nerv. Denn auf die Turbulenzen, die Veronika mit ihrem Wahlspruch „Selbst ist die Frau“ auslöst, war keiner vorbereitet.

Stammberger freut sich bereits sehr auf sein „Heimspiel“, schließlich war er zu Beginn seiner Laufbahn auch lange Jahre für die Viechtacher Burgfestspiele und die Waldfestspiele in Bad Kötzting verantwortlich: „Ein oder zwei – gar nicht so kleine – Rollen wollen wir auch mit Amateuren aus der Region besetzen. Es wird bald ein Casting geben. Ich glaube, Viechtach darf sich auf eine schöne, schräge Geschichte freuen.“

Das Casting in Viechtach findet am 2. August ab 18 Uhr statt. Für ein oder zwei kleinere Sprechrollen werden Amateur- oder Nachwuchsdarsteller/innen im Alter von 20-45 Jahren vorzugsweise mit bairischem Dialekt gesucht. Die Proben finden ab 19. August zum kleinen Teil in München, aber überwiegend ab Mitte September in Viechtach statt.

Casting für zwei freie Rollen

Wer Lust zum Mitspielen hat, schickt einfach eine Bewerbung an casting@theaterbox.de (Betreff: „Casting Viechtach 2018“). Zur Bewerbung gehören ein aktuelles Portrait- und ein Ganzkörperfoto, eine Vita und/oder Angaben zum Alter, Größe, Wohnort, Email & Handynummer, eine Info, ob der Bewerber bereits Schauspielerfahrung hat. Bewerbungsschluss ist Montag, 30. Juli.

Wer lieber nur vor der Bühne dabei sein möchte, der kann sich Karten für die Premiere und die beiden Vorstellungen, die mit fünf Kameras fürs Fernsehen festgehalten werden, über das Theaterportal www.theaterbox.de sichern.


0 Kommentare