27.06.2018, 14:40 Uhr

Lauschersonntag im Haus zur Wildnis Heitere Chormusik mit dem Kötztinger Kammerchor

Der heiteren Muse gewidmet ist das Konzert des Kötztinger Kammerchor am 1. Juli im Haus zur Wildnis. (Foto: Kötztinger Kammerchor)Der heiteren Muse gewidmet ist das Konzert des Kötztinger Kammerchor am 1. Juli im Haus zur Wildnis. (Foto: Kötztinger Kammerchor)

Der 1972 gegründete Kötztinger Kammerchor hat sich vor allem mit anspruchsvoller Chormusik einen Namen gemacht. Derzeit gehören ihm etwa 30 Sängerinnen und Sänger an. Nun kommen die Künstler zum Lauschersonntag ins Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal. Das Konzert findet am 1. Juli ab 14 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

LUDWIGSTHAL Den langjährigen Chorleiter Heinz Friedl unterstützt inzwischen Stefan Tscherney als weiterer Dirigent. In jährlich zwei Konzerten, meist in Bad Kötzting, aber auch im Ausland, werden oftmals auch größere Chorwerke mit Orchesterbegleitung aufgeführt. Mit dem Chor Svatobor in der Partnerstadt Sušice (Schüttenhofen) in der Tschechischen Republik arbeitet das Ensemble schon lange zusammen. Im kommenden Oktober werden die Chöre mit einem großen Orchester unter anderem Carl Orffs „Carmina Burana“ und Antonin Dvořáks „Te Deum“ in Bad Kötzting und Sušice aufführen.

Neben bayerischen Volksliedern kommen beim Auftritt in der Nationalparkeinrichtung zudem Kinderlieder in modernen Sätzen von Stefan Tscherney zur Aufführung. Aber auch die Liebhaber der Unterhaltungsmusik können sich freuen: „Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen“ – so lautet ein 1938 uraufgeführtes bekanntes Lied der Comedian Harmonists, das dem Konzert als Motto dient. Der Chor entführt in „Die Bar zum Krokodil“ am Nil und begibt sich in die Welt des Musicals und des Films mit „Wenn ich einmal reich wär“ aus „Anatevka“ oder „New York, New York“, das Frank Sinatra und Liza Minelli im gleichnamigen Film 1977 populär gemacht haben. Weitere bekannte Chorsätze lassen den sommerlichen Sonntagnachmittag zu einem musikalischen Vergnügen werden. Begleitet wird der Chor bei einigen Stücken von Julia Wenzl aus Bad Kötzting am Flügel.


0 Kommentare