30.05.2018, 08:31 Uhr

„Kulinarisches Schaufenster“ ARBERLAND auf dem „Festival Regionální potravina“ in Pilsen

Das Team der ARBERLAND REGio GmbH war mit dem „Kulinarischen Schaufenster“ angereist. (Foto: ARBERLAND REGio GmbH)Das Team der ARBERLAND REGio GmbH war mit dem „Kulinarischen Schaufenster“ angereist. (Foto: ARBERLAND REGio GmbH)

Ein altes böhmisches Sprichwort besagt: „Wenn du Essen auf dem Tisch und Liebe im Herzen hast, kannst du nie lange unglücklich sein.“

REGEN Beides zusammen – nämlich kulinarische Köstlichkeiten und viel Begeisterung für Land und Leute – fand eine ARBERLAND-Delegation vergangenen Freitag im Hof der Pilsner Urquell Brauerei vor. Hier veranstaltete der Kraj Pilsen bereits zum achten Mal das „Festival der regionalen Lebensmittelprodukte“ mit 28 Ausstellern aus Bayern und Böhmen sowie einem bunten, volkstümlichen Unterhaltungsprogramm.

Mit dabei im Schmankerlzirkus war, flankiert von ihren Stellvertretern Willi Killinger und Erich Muhr sowie führenden Verwaltungsmitarbeitern des Landkreises Regen, auch Landrätin Rita Röhrl. Sie hatte nicht nur die Ehre, das Fest zu eröffnen, sondern wurde von den tschechischen Kollegen gleich energisch an den Herd gebeten. Im Kochduell mit Bezirkshauptmann Josef Bernard zauberte sie zur Mittagszeit eine Spezialität der Grenzregion: Hosenknöpf mit Rahmgeschnetzeltem. Das frühere Arme-Leute-Gericht fand sichtlich Anklang beim verkostenden Publikum. „Velmi chutné!“, also „Sehr lecker!“, hörte man es allenthalben rufen.

Das Team der ARBERLAND REGio GmbH um Chef Herbert Unnasch und Tourismusreferentin Susanne Wagner war parallel mit dem „Kulinarischen Schaufenster“ angereist. Dieses fügte sich mit seiner Vielfalt aus Fleisch- und Wurstwaren, Käsen, süßen und hochprozentigen Gaumenfreuden, Gebäck sowie touristischem Infomaterial nahtlos in die Szenerie des Genussmarktes ein.

Seit seiner Eröffnung im Frühjahr 2015 ist der Feinkostladen im ehemaligen Infozentrum der Stadt Zwiesel Treffpunkt für Hersteller und Genießer ländlicher Qualitätserzeugnisse. Hier schließt die Kreisentwicklungsgesellschaft eine Lücke zwischen den klassischen „Hofläden“ und einem ganz neuen, auch touristischen Kundenkreis.

Während sich die internationale Besucherschaft an Golatsch‘n und G‘selchtem gütlich tat, traten das Kinderfolkloreensemble „Mladinečka und Mladinka“, die Musiker von „Weiß Blau Königstreu“ aus Viechtach sowie die Trachtengruppe „Bayerischer Waldgau“ mit Eugen Sterl auf die Bühne. Man wurde von einem Fachmann des Pilsener Brauhauses in die hohe Kunst des Bierzapfens eingeweiht, applaudierte den Gewinnern des Titels „Lebensmittelprodukte 2018“ der Region Pilsen und staunte schließlich bei einer weiteren Küchenschlacht der Oberschule Horažďovice gegen die Hotelberufsschule Viechtach. Hier kamen gebratenes Surfleisch vom Schweinenacken, süßes Grieben-Spitzkraut, Erdäpfelschmarrn sowie Viechtacher Busserl auf den Teller.

Das „Festival der regionalen Lebensmittelprodukte“ fand bereits zum 8. Mal statt! (Foto: ARBERLAND REGio GmbH)

Der Besuch endete für die Waidler mit einem Abstecher ins

Touristinformationszentrum „Informační centrum Bavorský les - Šumava“ am Námestí Republiky 131 in der Pilsener Innenstadt. Geführt wird dieses von Simona Fink, Leiterin des Sekretariats für grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement im Themenbereich Kultur und Tourismus der ARBERLAND REGio GmbH, die das kulinarisch wie kulturell hochranginge Event zusammen mit ihrem Arbeitgeber, dem Landkreis Regen sowie der Region Pilsen auf die Beine gestellt hat.


0 Kommentare