24.05.2018, 15:28 Uhr

Menschenbilder Kunstausstellung im Alten Rathaus Viechtach – Vernissage am 9. Juni

(Foto: Irene Fastner )(Foto: Irene Fastner )

Die Ausstellung „Menschenbilder“ zeigt Arbeiten von zwei Künstlerinnen und zwei Künstlern, die alle aus dem Bayerischen Wald und dem Regental stammen.

VIECHTACH Irene Fastner, 1963 in Zwiesel geboren, lebt und arbeitet in München. Die farbkräftigen Bilder von Frauen erzählen Geschichten, lustige und traurige. Die Bilder, die an die Tradition der Volkskunst, z.B. der traditionellen Hinterglasmalerei und naiven Malerei anknüpfen, gespeist von den Eindrücken aus vielen Reisen nach Afrika und Amerika, weisen so Parallelen auf zu der Viechtacher Bildhauerin Elisabeth Ettl: Die Holzarbeiten der 1951 geborenen Künstlerin knüpfen an regionale Bildtraditionen an, nämlich an die alte bayerische Schnitzkunst. Ihre expressionistischen, zeitgenössischen Menschenfiguren sind meist farbig gefasst. Farbe ist auch das Elexier des Malers Peter Liebl, der 1946 in Bad Kötzting geboren und in Blaibach und Viechtach aufgewachsen ist. Liebls Porträts und Madonnenbilder sind zugleich konkretfigürlich wie auch abstrakt.

Sie stehen in einem Raum, der abstrakt-geometrisch gestaltet ist. In seiner Sehnsucht nach Schönheit und Vollkommenheit hält Liebl, wie er sagt, „Zwiesprache mit den alten Meistern“, vor allem der Renaissance. Seine Bilder wirken wie moderne Ikonen, die die Menschen immer von vorne zeigen.

Georg Ettl, 1940 in Nittenau am Regen geboren, wanderte 1959 nach Detroit aus, dort begann er in den 1960er Jahren seine künstlerische Tätigkeit. 1973 kehrte er nach Deutschland zurück, wo er bis zu seinem Tod 2014 in Viersen am Niederrhein lebte und arbeitete. Seine Menschenbilder nehmen Ende der 1980er Jahre ihren Ausgangspunkt in einem geometrisch entworfenen und konstruierten, abstrakten Kopf. Die Ausstellung zeigt Exponate einer Siebdruckreihe aus dieser Zeit.

Die Vernissage findet am Samstag, 9. Juni, um 20 Uhr statt. Alle Kunstfreunde sind herzlich eingeladen. Veranstalter der Ausstellung ist die Stadt Viechtach.

(Foto: Elisabeth Ettl)

0 Kommentare