18.05.2018, 09:44 Uhr

Internationale Volksmusikmesse Vom Alphorn bis zur Zither

49 Fieranten aus vier Ländern sind auf der Volksmusikmesse vertreten. (Foto: Marita Haller)49 Fieranten aus vier Ländern sind auf der Volksmusikmesse vertreten. (Foto: Marita Haller)

Volksmusikliebhaber freuen sich bereits auf das gigantische Musikspektakel „drumherum“, am Pfingstwochenende – und auch auf die große internationale Volksmusikmesse, die darin eingebunden ist.

REGEN Auf der Messe werden 49 Fieranten aus vier Ländern ausstellen, darunter 30 Instrumentenbauer. Die Fieranten kommen aus Deutschland, Österreich, Italien und Slowenien, um ihre Neuheiten anzubieten. Präsentiert werden in der zentrumsnahen Turnhalle der Realschule Regen Instrumente vom Alphorn bis zur Zither, Verlagserzeugnisse, Tonträger und musikalisches Zubehör.

Die Volksmusikmesse findet im Rahmen von „drumherum“ alle zwei Jahre statt. Etwa 3000 Besucher lassen sich zur Messezeit von anerkannten Instrumentenbauern, Musikalienhändlern und namhaften Musik- und Notenverlagen inspirieren. Auf der Volksmusikmesse wird die Vielfalt der Musikinstrumente auf 450 Quadratmetern Fläche klangvoll erlebbar.

Jeder Musikliebhaber wird das Richtige für sich finden und wertvolle Neukontakte knüpfen können. Die Volksmusikmesse ist auch Familien mit Kindern bestens zu empfehlen, denn die Entscheidung, welches Instrument ihr Kind erlernen könnte, wird hier leicht gemacht. Die Öffnungszeiten sind familienfreundlich: Pfingstsamstag, 19. Mai, und Pfingstsonntag, 20. Mai, 10 bis 17 Uhr, Pfingstmontag, 21. Mai, 10 bis 16 Uhr. Weitere Auskünfte über die 11. internationale Volksmusikmesse gibt es beim Messemanagement Herbert Wirth, Passau, unter www.volksmusikmesse.de.


0 Kommentare