10.04.2018, 14:30 Uhr

Altes Spital rockt das Wochenende Bunte Mischung in Viechtach

Dirty french Folk: Fred Raspail ist am Donnerstag Abend zu Gast im Spital. (Foto: Cécilia Moutardier)Dirty french Folk: Fred Raspail ist am Donnerstag Abend zu Gast im Spital. (Foto: Cécilia Moutardier)

Das Alte Spital Viechtach präsentiert diese Woche französichen Folk, afrikanische Weltmusik und Bluesrock - am Sonntag findet dann noch der Poetry Slam statt.

VIECHTACH Fred Raspail betritt am Donnerstag als One-Man-Band die Bühne und gibt Dirty French Folk zum Besten. Der beinahe ununterbrochen tourende Franzose ist bekennender Johnny Cash Fan, dennoch bleibt er dem Chanson in seiner Musik treu. Dadurch entsteht eine besondere Mischung, in der neben Folk auch der Blues und etwas Rock’n’Roll ihren Platz finden. Mit Gitarre und Loopmaschine erschafft er den Sound einer ganzen Kapelle - in Viechtach dann in der Kapelle.

Ein besonderer Musikgenuss erwartet das Publikum am Freitag mit dem Ghanaischen Multiinstrumentalisten Adjiri Odametey. Als einer der beeindruckendsten Vertreter aktueller afrikanischer Musik arbeitete Odametey schon mit Stars wie Miriam Makeba oder Osibisa zusammen und machte mit dem Pan African Orchester Aufnahmen im legendären Real World Studio von Peter Gabriel. Mit seinem ersten Album „Mala“ erlangte er größere Bekanntheit - nun präsentiert er seine dritte CD. Markenzeichen ist die warme, erdige Stimme, instrumentiert mit Gitarre und einer Reihe afrikanischer Instrumente wie Mbira, Kalimba oder Balafon. Der Singer-Songwriter ist ein außergewöhnlicher Performer mit einzigartigen musikalischen Talenten, sein Konzert dürfte ein ganz besonderer Genuss werden. Nach dem Konzert wird Olli Zilk mit afrikanischen Beats und Weltmusik den Abend abrunden.

Die Gruppe Willow Child aus Erlangen stellt dann am Samstag ihr Debüt-Album vor. Die 5-köpfige Formation vereint 60er Jahre Sounds von Retro-Amps mit Gitarren-Riffs der 70er, Stoner-Rock der 90er und modernen Songstrukturen. Ausschweifende Gitarrensoli und satter Orgel-Groove inklusive. Die Stimme der Band kommt von Eva Kohl, die auch die Texte liefert - warmer, psychedelisch angehauchter Bluesrock mit eingängigen Songs und lebendigen Arrangements. Lead-Gitarrist Flo Ryan Kiss rundet den Abend dann auch noch mit Musik von Schallplatten ab.

Am Sonntag gehört die Bühne ein weiteres Mal den Poetry Slamern - der 6. Spital Slam wartet wieder mit 8 Slamern aus dem deutschsprachigen Raum auf. Die kurzweiligen Auftritte der Protagonisten werden abermals von Andrea Limmer moderiert. Von lustig bis nachdenklich reicht die Bandbreite der Kurzvorträge, die Gewinner wählt das Publikum.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei - um Spenden wird gebeten. Einlass ist jeweils ab 19.30 Uhr, Beginn ab ca. 20.30 Uhr.


0 Kommentare