22.02.2018, 14:00 Uhr

A Musi, a Gsangl, a Gspoaß Musisches Wochenende für Kinder


Schon zum 42. Mal bieten die Volksmusikbeauftragten sowie der Volksmusikverein des Landkreises in Zusammenarbeit mit der Kath. Erwachsenenbildung im Lkr. Regen von 9. bis 11. März 2018 ein musisches Wochenende für Kinder und Jugendliche aus dem Landkreisgebiet an.

REGEN/GROßLOITZENRIED Unter dem Titel „A Musi, a Gsangl, a Gspoaß“ existiert seit mehr als 20 Jahren ein äußerst erfolgreiches Fortbildungsangebot, das ganz speziell für junge Sänger und Musikanten entwickelt wurde. Inzwischen wird die Veranstaltungsform auch in anderen Gegenden Bayerns kopiert. Ein Umstand, der die Verantwortlichen im Landkreis Regen natürlich ehrt.

Im Rahmen des musischen Wochenendes auf dem Pfeffer-Hof in Großloitzenried haben junge Leute ab etwa 10 Jahren, die gerne musizieren, singen oder tanzen, die Möglichkeit in einer ungezwungener Atmosphäre ein Stück des heimischen Volksgutes kennenzulernen. Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen, die ein (oder auch) kein Instrument spielen, die gerne singen oder glauben nicht singen zu können! Jedenfalls alle, die genügend Neugier mitbringen, sich mit Volksmusik, Volkslied und Volkstanz einmal zu beschäftigen.

Instrumentaleinzelunterricht wird hier nicht erteilt, das Seminar soll keine Konkurrenz zu den Musikschulen und Privatlehrern darstellen, vielmehr ist es als sinnvolle Ergänzung gedacht. Hier können junge Instrumentalisten unter Anleitung bestens ausgebildeter Referenten erste Erfahrungen im Gruppenmusizieren sammeln. Das musikalische Gemeinschaftserlebnis steht auch beim Singen und Tanzen im Mittelpunkt. Zwischen den musikalischen Einheiten bleibt genügend Spielraum für zusätzliche Aktivitäten: Kutschenfahrt, Ponyreiten, Stelzenlaufen, Kegeln, Fackelwanderung, Spiele, Tiere füttern und vieles mehr!

Der vielfach ausgezeichnete Pfeffer-Hof in Großloitzenried hat sich für die Durchführung des Seminars bestens bewährt. Hier können sich Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Regen fortbilden, wo sonst ihre Altersgenossen ihren Urlaub verbringen. Die Teilnehmer treffen sich Freitag, 9. März, gegen 18 Uhr und werden bis Sonntag, 11. März, (Ende ca. 14.30 Uhr) von den bewährten Referenten Andreas Weiß, Volksliedbeauftragter Sonja Petersamer und Roland Pongratz, rund um die Uhr betreut.

Informationen, Ausschreibungs- und Anmeldeunterlagen zu diesem Seminar gibt es bei Fam. Pongratz: Tel.: 09921-2568, sonja.petersamer@gmx.de. Anmeldeschluss ist am Montag, 5. März 2018.


0 Kommentare