26.12.2017, 18:06 Uhr

Perchten und Wolfauslasser sind los Wildes Treiben in Bodenmais


Durch ein wildes Perchten- und Hexentreiben wird am Donnerstag das Joska-Areal am Moosbach wieder unsicher gemacht.

BODENMAIS Die Erhaltung und Pflege von Brauchtum wird bei den 1. Bodenmaiser Wolfauslassern e. V. großgeschrieben und dafür stehen sie auch, allein schon wenn der Traditionsverein am 10. und 11. November eines jeden Jahres das Martiniläuten im Ort durchführt, unterstützt von den weiteren Wolfauslasser-Gruppen. Da wird Vergangenes gegenwärtig. Nun wartet mit den Passauer Höllengeistern auf die 1. Bodenmaiser Wolfauslasser und ihre Gooaßlschnalzer der nächste Auftritt. Sie alle sind dabei, wenn am Donnerstag um 12 Uhr, das Perchten- und Hexentreffen durch das gesamte Joska-Glasparadies am Moosbach beginnt. Die Veranstaltung endet gegen 16 Uhr mit den letzten Auftritten der Gruppen. Danach steigt die Luis Trenker Winterparty im Joska-Biergarten. Ein kostenloser Shuttlebus ist zwischen 12 Uhr und 23 Uhr ab Rathaus (Bahnhofstraße) und Joska-Arkaden (Kötztinger Straße) zum Joska-Glasparadies am Moosbach im Einsatz.

Höllengeister, Hexen und Teufel werden auftreten, erklären die Hintergründe ihres Brauchtums und führen ab 14 Uhr Perchtentänze auf. Die Legende erzählt: In der Vorweihnachtszeit bis hin zur Nacht auf Heilig Dreikönig (6. Januar) sieht man die Perchten mit ihren absonderlichen Gewändern und urigen Larven sowie andere Sagengestalten laufen. Schon von Weitem sind sie mit ihren Trommeln zu hören und dem wilden Durcheinander ihrer Glocken. Perchten sind besonders in Bayern und Österreich vorkommende Schreckgestalten, die mystische Atmosphäre in Rauhnächten rundum die Wintersonnenwende schaffen, denn die Wintergeister sollten mit viel Lärm und schaurige Maskerade vertrieben werden.

So wie dieses Spektakel die wilden Geister austreiben sollte, bezieht sich das Brauchtum der Wolfauslasser bekanntermaßen darauf, durch das „Gescheppere“ der Glocken die wilden Tiere fernzuhalten. Claudia Kusser-Ruhland, Managerin der Passauer Höllengeister, und Michael Saller, Vorsitzender der 1. Bodenmaiser Wolfauslasser, freuen sich schon, dass sie mit ihren Mitgliedern auch heuer wieder dabei sein dürfen und sind überzeugt, dass das Perchten- und Hexentreiben wieder ein voller Erfolg wird. Am Donnerstag um 13 Uhr treffen sich die Mitglieder der 1. Bodenmaiser Wolfauslasser – soweit möglich in Vereinspullover und Vereinsjacke – zur Vorbereitung der Auftritte bei Joska auf dem Peterbauernhof der Familie Saller in der Teisnacher Straße.


0 Kommentare