12.12.2017, 15:29 Uhr

Leistungsmotivierter Nachwuchs Auszeichnung für talentierte Musiker der Knappschaftskapelle

Die jungen Musiker der Knappschaftskapelle Bodenmais haben tolle Leistungen erbracht, das gibt allen Grund zur Freude (von links nach rechts): Josef Irber, Vorsitzender des Bezirks Donauwald im Musibund von Ober- und Niederbayern (MON), die erfolgreichen Nachwuchstalente Benedikt Stangl, Maximilian Kuchl und Max Korpies, Dirirgent und musikalischer Leiter Hans Kuchl und Knappschaftsvereins-Vorsitzender Karl Kollmaier. (Foto: Mühlbauer)Die jungen Musiker der Knappschaftskapelle Bodenmais haben tolle Leistungen erbracht, das gibt allen Grund zur Freude (von links nach rechts): Josef Irber, Vorsitzender des Bezirks Donauwald im Musibund von Ober- und Niederbayern (MON), die erfolgreichen Nachwuchstalente Benedikt Stangl, Maximilian Kuchl und Max Korpies, Dirirgent und musikalischer Leiter Hans Kuchl und Knappschaftsvereins-Vorsitzender Karl Kollmaier. (Foto: Mühlbauer)

Motiviert und leistungsfähig: Die Knappschaftskapelle Bodenmais ist weit mehr und das stellt sie immer wieder unter Beweis bei ihren zahlreichen Auftritten im Jahreslauf, besonders bei Festzügen und Konzerten, ja genügend Anlässen, bei denen Einheimische und Feriengäste gleichermaßen den Tönen des bergmännischen Klangkörpers, der sich auch dem Einstudieren schwieriger Stücke nicht verschließt, begeistert lauschen.

BODENMAIS Über 50 Musikerinnen und Musiker standen am Barbaratag mit Dirigent und musikalischem Leiter Hans Kuchl auf der Bühne im Pfarrzentrum und die Knappschaftskapelle Bodenmais hat eine blasmusikalische Vielfalt unterschiedlicher Stilrichtungen angeboten. Auch der Nachwuchs ist gesichert, inzwischen haben annähernd vierhundert interessierte Musikerinnen und Musiker die von Knappschaftsverein und –kapelle angebotene kostenlose Ausbildung durchlaufen.

Im 47. Jahr nach Gründung dieses musikalischen Aushängeschildes des Ortes durch Erich Redmann befindet sich das bergmännische Orchester mittlerweile schon seit 17 Jahren unter der Leitung von Hans Kuchl. Nun sind die erfolgreichen Musikerinnen und Musiker ausgezeichnet worden. Die Ehrung hatten Josef Irber, Vorsitzender des Bezirks Donauwald im Musikbund von Ober- und Niederbayern (MON), Knappschaftsvereins-Vorsitzender Karl Kollmaier und Dirigent Hans Kuchl vorgenommen. Die Geschichte von Bodenmais soll in der Knappschaftskapelle klingen. Sie klingt auch in den „Kindern“ des bergmännischen Orchesters, ob Rißbachtaler Blaskapelle, Bodenmaiser Hofmarkmusikanten, STARTER, Flötenkinder, Klarinetten-Querflöten-Quartett, „The Saxophones“ und „Biei Blech Blosa“ – ihr Ursprung liegt in der Knappschaftskapelle. Benedikt Stangl (Altsaxophon), Vinzenz Freilinger (Tenorhorn) und Max Korpies (Trompete) haben an der Städtischen Musikschule in Passau das Musikerleistungsabzeichen D1 in Bronze abgelegt. Mit dem Musikerleistungsabzeichen D1-Plus, der Zwischenstufe von D1 und D2, wurde Maximilian Kuchl (Bariton) ausgezeichnet.

Vorsitzender Karl Kollmaier hat die vielfältigen Möglichkeiten der musikalischen Arbeit im Knappschaftsverein herausgestellt. Josef Irber berichtete von den Prüfungen an der Städtischen Musikschule in Passau und lobte das hohe Leistungsniveau der Knappschaftskapelle Bodenmais sowie der weiteren musikalischen Gruppierungen innerhalb der Kapelle. Besonders hob der Vorsitzende auch die Starter, das Nachwuchsorchester der Bodenmaiser Bergknappen, hervor. „Ausbildung“ bedeutet auch „hohes musikalisches Niveau der Knappschaftskapelle“. Dirigent Hans Kuchl stellte kurz das Aus- und Weiterbildungskonzept des Musikbundes vor und wusste: „Die Prüfung D1 ist nicht das Ende der Ausbildung, jetzt geht`s erst richtig los!“.


0 Kommentare