08.12.2017, 10:56 Uhr

25. Arnbrucker Weihnachtsmarkt Zauberhaftes Markttreiben am Dorfplatz

Auch in diesem Jahr werden das „Christkind“ und der Hl. Nikolaus wieder dem Arnbrucker Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten. (Foto: Gemeinde Arnbruck)Auch in diesem Jahr werden das „Christkind“ und der Hl. Nikolaus wieder dem Arnbrucker Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten. (Foto: Gemeinde Arnbruck)

Am dritten Adventsonntag feiern die Arnbrucker wieder ihren romantischen Weihnachtsmarkt am Dorfplatz.

ARNBRUCK Die offizielle Eröffnung des Marktes ist um elf Uhr. Der Sonntagsgottesdienst wurde an diesem Tag wegen dem Weihnachtsmarkt auf zehn Uhr verlegt. Nach einigen festlichen Klängen vom Bläserchor des Zellertal-Spielmannszuges Arnbruck wird Bürgermeister Hermann Brandl den 25. Arnbrucker Weihnachtsmarkt offiziell eröffnen.

Rund um den Dorfplatz haben die Arnbrucker Ortsvereine ihre Buden aufgestellt und versorgen die Besucher mit allerlei Köstlichkeiten für den kleinen und großen Hunger. Aber natürlich dürfen die für einen Weihnachtsmarkt typischen Getränke wie Glühwein und Punsch sowie Buden und Stände mit allerlei kreativen Weihnachtsgeschenken nicht fehlen. Um 11 Uhr und um 15.30 Uhr wird der Bläserchor des Zellertal-Spielmannszuges musikalisch auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Um 16.30 Uhr wird der Besuch des Hl. Nikolaus erwartet. Für die jüngsten Weihnachtsmarktbesucher gibt es kleine Geschenke und die Kutsche fährt Helmut Falter. Wie schon in den Vorjahren wird auch das „Christkind“ dem Arnbrucker Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten.

Auch das Bauernhofladl der Familie Graßl ist natürlich ganztags mit der Aufwärmstube, der Weihnachtsbäckerei und einem Christbaumverkauf geöffnet Dazu gibt es im Hofladen Bauernbrot, Geselchtes, Glaslfleisch, Käse, Schnaps, Marmelade uvm. An den Adventssonntagen hat auch das Haus „Vier Jahreszeiten“ im Weinfurtner-Glasdorf von 10-16 Uhr geöffnet.


0 Kommentare