05.12.2017, 20:07 Uhr

Arnbrucker Theatergruppe „Heiratsfieber“ in Arnbruck

Regisseur Peter Vogl studiert mit seiner Mannschaft für die Premiere am 28. Dezember 2017 das Bauernlustspiel „Heiratsfieber“ von Maximilian Vitus ein. (Foto: Hans Weiß)Regisseur Peter Vogl studiert mit seiner Mannschaft für die Premiere am 28. Dezember 2017 das Bauernlustspiel „Heiratsfieber“ von Maximilian Vitus ein. (Foto: Hans Weiß)

Weil sich 2018 der Todestag von Maximilian Vitus zum 50. Mal jährt, hat Regisseur Peter Vogl ein Stück aus der Feder des berühmten Volkstheater-Autors ausgesucht: In der kommenden Saison führt die Arnbrucker Theatergruppe ein Bauernlustspiel in drei Aufzügen auf mit dem ursprünglichen Titel „Alles in Ordnung“, das vom Komödienstadel 1983 unter „Heiratsfieber“ im Fernsehen ausgestrahlt wurde.

ARNBRUCK Die sieben Darsteller und die große Mannschaft hinter den Kulissen sind bereits fleißig am Proben und bauen die Bühne im Dorfwirtssaal, in dem am Donnerstag, 28. Dezember um 20 Uhr die Premiere stattfinden wird.

Im Mittelpunkt steht Markus Grubmüller, stattlicher Bauer in der Au, aber jähzornig und höchst wählerisch, was Frauen angeht. Deswegen ist er mit seinen gut dreißig Jahren noch ledig. Die Haushälterin Lena und die Magd Vroni werfen ihm immer wieder verliebte Blicke zu, die jedoch auf keinen fruchtbaren Boden fallen, aber den beiden Knechten Leonhard und Urban gelegentlich Anlass zu spitzbübischen Bemerkungen geben. Auch sein lebenslustiger Freund Kilian versucht mit vielen Tricks, den Markus in Heiratsstimmung zu bringen. Erst als eine Christl Angerer auf dem Hof erscheint, taut der Bauer auf, der allerdings in Sachen Liebe viel Nachhilfeunterricht braucht. Eine rundum unterhaltsame Komödie, bei der es viel zu lachen gibt.

Die sieben Rollen spielen Brigitte Stadler, Manuela Nagl, Christian Triffo, Alexander Offermanns, Lisa Pointinger, Maxi Triffo und Regisseur Peter Vogl. Das große Mitarbeiter-Team hinter den Kulissen wird ein schönes Bühnenbild schaffen und ausstatten, die Kostümschneiderinnen und Maskenbildnerinnen sind gefordert, Licht und Ton müssen eingerichtet werden, effektive Werbung und viele organisatorische Handgriffe sind nötig, damit das „Heiratsfieber“ auch so ein durchschlagender Erfolg wird wie „Schweinernes in Büchsen“, das viele hundert Besucher in der letzten Saison hellauf begeistert hatte. Dorfwirtin Monika Wieser unterstützt wie bisher die Theatergruppe wieder nach Kräften.

Vier Aufführungen plant Peter Vogl um die Jahreswende: Premiere ist am Donnerstag, 28. Dezember, weitere Vorstellungen am Aufführungen sind am Donnerstag, 28. Dezember, und Samstag, 30. Dezember, sowie am Dienstag, 2. Januar, und am Donnerstag, 4. Januar 2018. jeweils um 20 Uhr beim Dorfwirt in Arnbruck. Es gibt bereits Gutscheine im Geschenkkuvert und Karten im Vorverkauf bei Elisabeth Weber unter Tel. 0151 – 15 96 22 59.


0 Kommentare