22.07.2020, 14:00 Uhr

Im Nea Zoi Altötting Benefizflohmarkt und Live-Band

Auch beim Lauschen von Live-Musik ist die Teilnehmerzahl begrenzt - bitte reservieren. Foto: VeranstalterAuch beim Lauschen von Live-Musik ist die Teilnehmerzahl begrenzt - bitte reservieren. Foto: Veranstalter

Kultur braucht frische Luft - Songwriter, Live-Band und Benefizflohmarkt imNea Zoi. Der Eintritt ist frei

Altötting. Um dem Vereinszweck der Kulturförderung auch in schwierigen Zeiten zumindest regional nachzukommen, veranstaltet der Kulturverein Nea Zoi. e.V. am Samstag, 25. Juli - dem eigentlichen Termin des Altöttinger Stadtfestes - wieder einen kleinen Konzertabend mit Künstlern aus der Region. Dieser findet ab 18 Uhr vor dem Vereinslokal in der Sickenbachstrasse 6 in Altötting an der frischen Luft statt, damit die aktuellen Hygieneverordnungen bestmöglichst berücksichtigt und eingehalten werden können.

Der Benfizflohmarkt zugunsten Nea Zoi e.V. findet ab 16 Uhr mit Cafébetrieb statt. Drinnen können die Besucher stöbern und draußen auf der Nea Zoi Terasse entspannen.Die Flohmarktstücke stammen allesamt aus einer Privatlagerauflösung: Sessel, Stühle, Bücher, Kleidung, Holzspielwaren, Deko-Gegenstände, Geschirr, alte Fotoapparate und Elektronik werden mit einem Anteil zugunsten des Vereins angeboten.

Um 18 Uhr eröffnen Dane Diredare und Winston Jud jeweils mit einem ca. halbstündigen Soloset den Abend, wo sie ihre eigene, originelle Musik zum Besten geben.

Der Liedermacher, Sänger und Musikant Dane Diredare schreibt, spielt und singt unkonventionelle bairische Stücke mit Gitarre und Mundharmonika, die er selbst als aktuelle bairische Menschmusik (Pendant zur Volksmusik) bezeichnet. So finden sich in seinem Repertoire Zackige wie Schiaba, Patridiotische, Grantige oder auch mal ein Schnacksler, die aber alle eines gemeinsam haben - Lebensfreude, Charme und Sinn für Humor.

Der Gitarrist und Songwriter Winston Jud spielt seit Beginn seines musikalischen Werdeganges eigene Musik. Mit einem Dutzend teilweise ausverkaufter Shows im Duo mit Viktor Ipatow jr. und Band in Oberbayern und Österreich im Gepäck, wird er nun mit einer Solo-Darbietung auch die Konzertbesucher seines Stammlokals mit auf eine Reise durch seine Gefühlslandschaften nehmen.

Ab 20 Uhr heizt dann das Power-Trio um Jeff Bassett mit Jim Pflug am Bass und Rainer Baumgartner am Schlagzeug den Gästen des Nea Zoi mit Adaptionen von Eric Clapton bis The Clash, Muddy Waters, Stevie Wonder, Bob Marley, Jimi Hendrix bis Ben Harper und The Police ordentlich ein.

Jeff Bassett betreibt seit Januar 2020 seine Gitarrenschule in den Räumen des Nea Zoi und engagiert sich als musikalischer Leiter eines Kollektivs, das für die Jam Session am ersten und dritten Sonntag im Monat Repertoire im Genre Folk, Blues und Rock präsentiert. Seine jahrzehntelange Erfahrung im internationalen Live- und Studio-Geschehen formte ihn zu einem herausragenden Musiker, Sänger, Arrangeur und Bandleader. Der gebürtige Altöttinger Jim Pflug hat sich nach Musikstudium, professionellen Engagements und europaweiten Tourneen sowie Albumproduktionen u.a. mit seiner Band The Nutty Boys (Freiburg) in diesem Jahr wieder in seiner Heimatstadt angesiedelt. Mit seinem Spezialgebiet des Reggae, Ska und Jazz ist er eine außerordentliche Bereicherung für die lokale Musikszene. Rainer Baumgartner, dessen Schlagzeuger-Aktivitäten mit der Meena Cryle & Chris Fillmore Band (Wien) in den letzten Monaten ebenfalls ruhen mussten, kann im Trio mit Bassett und Pflug die Gelegenheit nutzen, seiner Lieblingsmusik, darunter The Police, Otis Redding und Ben Harper am Live-Musik-Abend im Nea Zoi zu huldigen.

Mit den Konzertabenden im Nea Zoi sowie auch mit den monatlichen Jam Sessions ist zumindest ein Stückchen "Normalität", durch gemeinsames Spiel, Austausch und Interaktion zurückgekehrt.

Da die Teilnehmerzahl unter den gegebenen Umständen begrenzt ist, rät der Veranstalter zu vorheriger Reservierung unter hallo@neazoi.de.