14.01.2020, 09:50 Uhr

Glücksfall auf vier Rädern Marktlerin gewinnt flotten Flitzer bei der Loskalender-Aktion des Lions Club Altötting-Burghausen


Seit Jahren spendiert die Mama den Loskalender, mit dem Hauptgewinn hat Birgit Tahedl aber nicht gerechnet

MÜHLDORF. „Licht ins Dunkel“ bringt sie Jahr für Jahr: Die Loskalender-Aktion des Lions Club Altötting-Burghausen unterstützt zur Weihnachtszeit hilfsbedürftige Menschen aus dem Landkreis, für die selbst Dinge des Alltags wie Heizöl, Kaffee oder warme Kleidung eine finanzielle Herausforderung sind.

Den Blick auf die Mitmenschen zu richten und in der direkten Nachbarschaft zu helfen, ist vielen Menschen ein Anliegen und der Grund dafür, dass die Lions Club-Kalender jedes Jahr ratzfatz ausverkauft sind.

Dass das im vergangenen Jahr wieder so war, konnte Ullrich Dreistein vom Lions Club erfreut bestätigen: „Dass die Bevölkerung seit über dreißig Jahren unsere Aktion derart mitträgt, ist ein schöner Erfolg.“ Der Burghauser bedankte sich bei allen Loskäufern ebenso wie bei den Sponsoren, die insbesondere die attraktiven Hauptpreise überhaupt erst möglich machen.

Der Toyota Aygo ist dabei das herausragende „Schmankerl“, das natürlich alle Kalender-Besitzer gern hätten. Mit der Losnummer 24 hat Fortuna dieses Mal bestimmt, dass ein dreizehn Jahre altes, TÜV-gefährdetes Auto einer Marktler Familie „aus dem Verkehr gezogen“ gehört.

„Mein altes Auto ist schon recht klapprig, da ist dieser Hauptgewinn wie ein ,Geschenk des Himmels‘“, strahlt Birgit Tahedl und verrät, dass ihre Mama seit vielen Jahren einen Loskalender spendiert: „Gewonnen haben wir bisher noch nie so etwas Großartiges“, sagt die Marktlerin.

Dementsprechend groß war deshalb auch die Aufregung im Hause Tahedl, als am Morgen des 24. Dezember Birgits Mutter anrief und die frohe Botschaft überbrachte. „Wir konnten es eigentlich gar nicht glauben, selbst als wir die Gewinnnummer im Internet verglichen.“ Erst nach den Feiertagen im Büro von Ullrich Dreistein wurde der Familie so richtig bewusst: „Ja, wir haben ein Auto gewonnen!“

Als Birgit Tahedl zum ersten Mal hinter dem Lenkrad ihres neuen Autos Platz nahm, war sie einfach nur begeistert: „Die Ausstattung ist einfach toll! Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ich in diesem schicken Auto tatsächlich gleich vom Hof fahren werde“, lachte die zweifache Mama: „Meine Jungs, 8 und 12 Jahre, warten schon sehnsüchtig, dass wir mit dem neuen Auto nach Hause kommen.“ Wohin dann der erste Familienausflug im neuen Toyota geht, ist noch offen: „Ich hatte noch nie einen Toyota, da möchte ich mich erst mal mit dem Fahrzeug vertraut machen.“

Für eine zusätzliche Portion Freude sorgte einmal mehr Brigitte Haslbeck, die der Gewinnerin nicht nur die Anmeldung, sondern auch einen Satz Winterkompletträder spendierte.

Bleibt nur, der Familie eine gute, unfallfreie Fahrt in ihrem attraktiven Neuwagen zu wünschen - und den Kauf eines Licht ins Dunkel-Kalenders auf die to do-Liste zum nächsten Weihnachtsfest zu setzen ...


0 Kommentare