28.10.2019, 15:01 Uhr

Burghauser Jazzherbst Marius Preda´s Cimbalom Trio

(Foto: Athanasios Gioumpasis)(Foto: Athanasios Gioumpasis)

Der Musiker spielt mehrere Instrumente

BURGHAUSEN. Zum November-Auftakt erwartet die IG Jazz den Multiinstrumentalisten Marius Preda mit seinem Trio. Der virtuose Hackbrett-Spieler beherrscht mehrere Instrumente spielend: Klavier, Akkordeon, Geige, Vibrafon, Kontrabass und Panflöte. Der Name seiner Band, die am Samstag, 2. November, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Jazzkeller zu hören ist, „Marius Preda`s Cimbalom Trio“ rührt daher, dass es zudem Predas Mission ist, das Cimbalom im Jazz vorzustellen. Mit seinem ausgeprägten Sinn für die Jazzsprache fügt Preda auch Elemente des Latin-Jazz, Salsa, Afro-Cuban und natürlich des Blues hinzu. Gypsy-Swing Erfahrung sammelte Preda ab 2002 als langjähriger Solist im berühmten Rosenberg-Trio. Tickets für den Jazzherbst gibt es unter www.b-jazz.com sowie an den bekannten VVK-Stellen.


0 Kommentare