05.10.2019, 17:42 Uhr

Gute Musik hilft „Rock for BALU“ – Benefiz für die Kinderkrebshilfe

Werner Emmerl, „Vater“ der Benefiz-Konzerte „Rock for BALU“ will den Bräu in Wald für die gute Sache im Oktober an drei Abenden zum Kochen bringen. Foto: Schuhnagel/Rock for BALU (Foto: Reinhard Schuhnagel)Werner Emmerl, „Vater“ der Benefiz-Konzerte „Rock for BALU“ will den Bräu in Wald für die gute Sache im Oktober an drei Abenden zum Kochen bringen. Foto: Schuhnagel/Rock for BALU (Foto: Reinhard Schuhnagel)

Lust auf ein richtiges Rock-Konzert und  dabei Gutes tun? Dann dürft Ihr „Rock für BALU“ nicht verpassen

GARCHING/WALD Die Kinderkrebshilfe BALU der Krebsnachsorge beim BRK Kreisverband Altötting kümmert sich um krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien in den Landkreisen Mühldorf und Altötting. Um diese Einrichtung finanziell zu fördern erfand der Unterneukirchener Unternehmer Werner Emmerl 2006 „Rock for BALU“.

Zipp Kowalew wieder bei „Rock for BALU“ dabei

Mit 3.400 Besuchern bei sieben Konzerten in vier Landkreisen erreichte die damalige Konzerttour die sensationelle Spendensumme von 50.000 Euro.

Der Mühldorfer Pianist Zipp Kowalew war bereits 2006 mit der Band „Old Rabbits“ dabei. Dieses Mal wird er mit Sänger Werner Emmerl und dessen Tochter Bettina als „Special“ einen musikalischen Rückblick auf die „Rock for BALU“-Konzerte 2006 geben. Die drei haben dafür ein kleines, aber feines Medley arrangiert – mehr wird aber noch nicht verraten.

Zipp Kowalew ist in der Musikszene bestens bekannt. So vertont er beispielsweise die bekannte Kinderbuchreihe „WasIstWas“ und hat mit „Kiddys Music“ ein eigenes Konzept zur elementaren Musiklehre auf den Markt gebracht, das an über 2.000 Kindergärten in Deutschland angewendet wird.

Den meisten dürfte er allerdings als Keyboarder der Traunsteiner Kultband „Die Springer“ und als Pianist von Mike Kraus bekannt sein. Mit Mike Kraus (Sohn der Rock´n´Roll Legende Peter Kraus) und den Springern war Zipp Kowalew u.a. im Mai 2019 zu Gast in der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“. Werner Emmerl freut sich, dass Zipp Kowalew für „Rock for BALU“ spontan zugesagt hat.

„Rock for BALU“-Medley und Band „Quarterback“

Das weitere Programm von „Rock for BALU“ wird von Emmerls Band „Quarterback“ gestaltet. Das Konzert steht unter dem Motto „Ein Leben lang Rock“ wofür die Auswahl der Songs für ein einzigartiges Original steht. Auf der Songliste stehen Titel von Manfred Mann, Toto, Billy Idol, Simple Minds, Whitesnake, Pink Floyd, 3 Doors Down, Bryan Adams, Bon Jovi und vielen anderen

Es ist die Musik der 70er und 80er Jahre, als sich die jungen „Wilden“ befreit und regelrecht die Gesellschaft verändert haben. Die Rockmusik hat damals Berge versetzt, das will die Band rüberbringen.

Die fünfköpfige Band mit Franz Schimpfhauser am Keyboard, Mathias Bauer am Schlagzeug, Martin Kronbichler an der Gitarre und Manex Plessberger am Bass, ist nicht gecastet oder künstlich performt, sie macht ihr eigenes „Ding“

Alle Einnahmen gehen an die Kinderkrebshilfe

Wer Lust auf ein richtiges Live-Konzert mit aufwändiger Lichtshow, gefühlvollen Balladen und wilden Rocksongs mit tollen Gitarrensoli hat, und dabei noch etwas Gutes tun möchte, sollte den Auftritt von „Rock for BALU“ nicht versäumen.

Die Benefiz-Konzerte finden beim Bräu in Garching/Wald an der Alz statt: am Samstag, 12., Freitag, 18. und am Freitag, 25. Oktober. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

Karten gibt es bei inn-salzach-ticket.de oder der Ticket-Hotline 08631 986111. Sämtliche Einnahmen der Konzerte gehen an die Kinderkrebshilfe BALU. Weitere Infos unter www.rockforbalu.de.


0 Kommentare