18.09.2019, 10:57 Uhr

Bald geht´s los Altöttinger Kirta ganz im Zeichen der Sonnenblume


Vom 28. September bis zum 6. Oktober darf beim Altöttinger Kirta der Herbst genossen werden

ALTÖTTING. Es ist der 44. seiner Art und er wird natürlich wieder all´ die lieb gewonnenen, traditionellen Elemente vereinen, die ihm den typischen Charme und die familiäre Atmosphäre verleihen: Das konnte der neue Kirta-Referent des Altöttinger Wirtschaftsverbandes Markus Schütz bei der Kirta-Pressekonferenz im Stadl der Brauerei Hell versichern.

Wenn am Samstag, 28. September, der Altöttinger Kirta mit dem festlichen Auszug beginnt, dann steht auf dem Dultplatz alles so bereit, wie es die Besucher gern mögen: Im blumenumrankten „Dorfweiher“ plätschert das Wasser, im hopfengeschmückten Kirta-Stadl der Festwirtsfamilie Hell stehen drei köstliche Biere zum Ausschank bereit und der Duft deftiger und süßer Herbstschmankerl zieht durch den Raum. In „Mayer´s Weinlaube“ warten köstliche Weine, u.a. aus der Altöttinger Partnerstadt Loreto, darauf, genossen zu werden und ein neuer Garten am Weinstadl empfängt die Gäste. Auf dem Festplatz haben Schausteller ihre Stände bzw. Fahrgeschäfte aufgebaut, die dem Altöttigr Kirta schon seit vielen Jahren die Treue halten.

Es gibt auch Neues zu entdecken und probieren

Wie Schütz verriet, können die Besucher aber auch Neues entdecken und ausprobieren. Am neuen Sengzeltenstand wird eine Art Flammteig belegt und im Holzofen gebacken und am Street-Food-Stand werden auf einem beeindruckend großem Smoker Spareribs, Maiskolben, Burger und andere Köstlichkeiten gegrillt.

Kirta-Zeit ist Erntezeit - und Zeit für die Familie

Wie die Vorsitzende Christine Burghart betonte, findet auf dem ländlich geprägten Herbstfest auch der Altöttinger Wirtschaftsverband, der heuer sein 50-jähriges Bestehen feiert, eine Bühne. Seine roten „Herzerl für Altötting“ werden auf dem Kirta überall zu entdecken sein. An der eigenen „Wirtschaftsverbands-Hütte“ wird mit Kinderschminken, einem Zauberclown u.a. Überraschungen ein Beitrag zum Kirta-Rahmenprogramm geleistet. Das Highlight dürfte zum Kirta-Abschluss am 6. Oktober eine zauberhafte Musik-Lasershow mit Feuerwerk sein, die vom Altöttinger Wirtschaftsverband präsentiert wird.

Kulinarisch ist der Altöttinger Kirta einmal mehr ein Muss für Feinschmecker, versichert die Festwirtsfamilie Hell und auch in Mayers Weinlaube gibt es Köstlichkeiten für Zunge und Gaumen.

„Jeder Kirta-Tag steht heuer unter einem Motto“, betonte Kirta-Referent Markus Schütz und Simone Hell unterstrich: „Kirta-Zeit ist Familienzeit: Wir haben ein abwechslungsreiches familienfreundliches Programm vorbereitet - von einem Recyclingprojekt für Kinder über gemeinsames Singen bis zur Bienenkirta“, verriet sie.

Ganz im Zeichen der Sonnenblumen steht also auch der diesjährige Altöttinger Kirta - und beim Warm up im Stadl war die Vorfreude darauf bei allen Anwesenden schon deutlich zu spüren.


0 Kommentare