05.09.2019, 14:55 Uhr

JAZZherbst Burghausen 2019 Der Abschluss eines fulminanten Jazzjahres

(Foto: IG Jazz Burghausen e.V./Veranst.)(Foto: IG Jazz Burghausen e.V./Veranst.)

Zehn künstlerisch sehr spannende Abende werden nicht nur eingefleischte Jazzfans begeistern - Vorverkaufsstart am 9. September 2019

BURGHAUSEN. Das Burghauser Jubiläums-Jazzjahr neigt sich mit einem künstlerisch äußerst spannenden JAZZherbst dem Ende: ab Samstag, 12. Oktober 2019 reihen sich die musikalischen Höhepunkte aneinander.. Die Interessengemeinschaft JAZZ Burghausen e.V. präsentiert in diesem Jahr ein auffallend internationales Herbst-Programm. Passend zur vergangenen 50. Internationalen Jazzwoche erwartet die Kulturstadt sehr interessante Künstler mit einem hoch abwechslungsreichen Sound. Auch ein Jazz-Frühschoppen am Sonntag darf traditionell nicht fehlen. Fast alle Künstler sind zum ersten Mal in der Salzachstadt zu Gast.

„In diesem Jubiläumsjahr hatten wir wirklich sehr interessante Angebote von namhaften Künstlern, so dass wir mit stolz ein außergewöhnliches Herbst-Programm zusammenstellen konnten. Somit endet das Burghauser Jazzjahr wie es mit der 50. Jazzwoche startete: Herausragend!“, unterstreicht IG Jazz Vorsitzende Herbert Rißel. Mit einer Ausnahme (Jesper Munk in Kooperation mit der Burghauser Kleinkunstkooperative) finden auch alle Konzerte im legendären Burghauser Jazzkeller statt. Die besondere Clubatmosphäre freut Künstler wie Publikum gleichermaßen. Für alle Musikfreunde gilt es beim Burghauser JAZZherbst „sehr lohnenswerte Künstler“ zu entdecken, wie Andreas Bentlage, Mitglied der Vorstandschaft der IG Jazz e.V., unterstreicht. Die IG Jazz Burghausen e.V. arbeitet ehrenamtlich und auch Ordner und Kassenkräfte helfen für die Kunst unentgeltlich mit. Auch das hat Tradition in der JAZZstadt Burghausen.

Tickets für den JAZZherbst gibt es ab Montag, 9. September 2019 auf www.b-jazz.com sowie an den bekannten VVK-Stellen.

Hier die Termine für den JAZZherbst im Überblick:

Samstag, 12. Oktober 2019, 20 Uhr, Jazzkeller, Delvon Lamarr Organ Trio

Das Trio aus USA bietet klassischen Instrumental-Sound: Jazz, Soul und Rhythm & Blues. Hammondorgel, Schlagzeug und Gitarre - genialer Liveact.

Samstag, 19. Oktober 2019, 20 Uhr, Ankersaal, Jesper Munk

Veranstaltung in Kooperation mit der Burghauser Kleinkunstkooperative

Solo-Show: Blues. Jesper Munk spielt Gitarre und singt mit seiner unverwechselbaren rauen Stimme.

Samstag, 26. Oktober 2019, 20 Uhr, Jazzkeller, Nils Wograms Nostalgia Trio

Zeitgenössischer Jazz back to the roots: Retro-Jazz der 50er und 60er Jahre trifft auf eine moderne Interpretation.

Samstag, 2. November 2019, 20 Uhr, Marius Preda‘s Mission Cimbalom Trio

Marius Preda ist ein Virtuose am Cimbalom, Klavier, Akkordeon, Violine, Vibrafon, Kontrabass, Panflöte: Ein Musiker, der das Publikum mit seinem Trio in eine andere Welt des Jazz mitnimmt.

Samstag, 9. November 2019, 20 Uhr, Wallace Roney Quintet

Wallace Roney spielte mit den Jazz-Größen unserer Zeit: Miles Davis, Dizzy Gillespie, Chick Corea u.v.m. - der Jazz-Trompeter aus den USA ist mit seinem Quintet live im Jazzkeller zu erleben.

Sonntag, 10. November 2019, 10.30 Uhr, Jazzkeller, Isar-Dixie-Stompers

Die Münchner Jazzformation hat Dixieland-Sound mit viel Swing im Gepäck.

Samstag, 16. November 2019, 20 Uhr, Jazzkeller, Sugaray Rayford

Electric Blues mit der einzigartigen Stimme von Sugaray Rayford. Er hat sechs Musiker im Gepäck.

Samstag, 23. November 2019, 20 Uhr, Jazzkeller, Siggy Davis Natural Woman

Eine starke Frauenstimme verneigt sich musikalisch vor Aretha Franklin. Siggy Davis Stimme in dieser intimen Club-Atmosphäre zu hören, verspricht einen Hochgenuss.

Samstag, 30. November 2019, 20 Uhr, Jazzkeller, Kinga Glyk

Der Jazz-Nachwuchs aus Polen! Modern Guitar Jazz. Eine Entdeckung.

Big Band Burghausen meets Dusko Goykovich, 26. Januar, 16 Uhr Stadtsaal

Die Burghauser Big Band präsentiert sich in diesem Konzert mit der Jazz-Legende Dusko Goykovich.


0 Kommentare