03.09.2019, 12:51 Uhr

Louis auf Austritt-Tour Spendenübergabe und Start in die neue Saison

(Foto: Band)(Foto: Band)

„Pieces of Pai“ und „Shoe’s Bakery“ zum Auftakt

TÖGING. Am Freitag, 6. September, startet nach der Sommerpause die achte Saison der „Louis auf Austritt-Tour“ . Das Benefizkonzert beginnt um 20 Uhr im Gasthaus Springer, Hauptstraße 53 in 84513 Töging a. Inn.

Den Erlös der Spenden aus der siebten Saison werden wir an diesem Abend an den Irmengard-Hof in Gstadt am Chiemsee (Björn Schulz Stiftung) überreichen. Wir freuen uns sehr, dass Frau Angelika Lorenz vom Irmengard-Hof an diesem Abend anwesend ist.

Nach unserer Sommerpause starten wir frisch, munter und musikalisch bunt gemischt in die neue Saison. Wir freuen uns sehr über das Mitwirken folgender Bands:

Aus Österreich angereist sind „Pieces of Pai“, Reisen, Musik und Kuchen, das sind drei Dinge die Pieces of Pai im Herzen verbindet. Im thailändischen Pai standen sie das erste Mal auf der Bühne und seitdem sammeln sie Lieder, Erfahrungen und Musiker aus der ganzen Welt. Mit ihren ausgewählten Covers und Originalen vereinen sie in ihrem Programm ganz ernst gemeinten Nonsense mit aktuellen Themen und tief empfundenen Emotionen und nehmen ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Reise. Die Musiker sind: Johannes Wagner (git. & vocal); Ricarda Hacker (vocal und cajon) und „Mela Vie“ (vocal, melodica und git.). „Mela Vie“ wurde 2016 mit dem Hermann Hesse Preis ausgezeichnet.

‚Shoe’s Bakery‘ – Half a folk quartet Shoe’s Bakery ist ein akustisches Folk Duo aus Mühldorf a. Inn. Mit Mandoline, Gitarre, Banjo, zwei Stimmen und sehr alten, aber auch neuen Songs versammeln sich die beiden Schuhbeck Brüder Johnny und Basti um ein Mikrofon und bieten dem Zuhörer ein Klangbild, das seinen Ursprung unter anderem in der traditionellen Musik der Appalachen hat und welches bis ins englisch sprachige Europa zu hören ist. So singen die Brüder alte Songs der Stanley Brothers, traditionelle Hymnen, folkige Songs wie die des Helden Townes van Zandt und eigens komponierte Stücke. Was für das Duo zählt ist Authenzität. Es geht um Songs, welche die Stimmung eines Abends einfangen, an dem man auf der Veranda sitzt und gemeinsam musiziert. Um Songs, die von Gefühlen wie Melancholie, Liebe oder Frohsinn, von Natur und vom Alltag handeln. Letztendlich um Songs, die ehrlich sind. Stets umrahmt vom zweistimmigen Harmoniegesang der Brüder erwartet den Zuhörer ein americanareicher Konzertabend, mit dem Ziel, den ein oder anderen aus dem Alltagsstress abzuholen und in Zeiten, die schon einige Jahre zurückliegen mitzunehmen.


0 Kommentare