19.07.2019, 13:45 Uhr

Rathausgalerie Burghausen Andrea Keil „Die Farbe der Erde“

(Foto: Rathaus)(Foto: Rathaus)

Ausstellung im Burghauser Rathaus von 2. bis 27. August

BURGHAUSEN Die Künstlerin Andrea Keil (verheiratet, 1 Sohn) wurde in Braunau/Inn geboren und wuchs in Aspach (Bezirk Braunau) auf. Nach der Matura am Gymnasium der Ursulinen in Salzburg besuchte sie dort die Pädagogische Akademie und schloss das Studium als Fachlehrerin für Deutsch und Geschichte ab. Sie lebt in Ostermiething im benachbarten Innviertel.

Ihre Leidenschaft zur Kunst beschränkte sich vorerst auf Porträtzeichnungen. Durch zahlreiche Malkurse entdeckte die Künstlerin die Macht der Farben und erhielt von renommierten Künstlern aus Salzburg und Oberösterreich Unterricht in den verschiedensten Techniken. Aufgrund der häufigen Auslandsreisen und der Erlebnisse, die sie speziell in die Natur dieser Länder führte, entwickelte sich die Liebe zur Gestaltung von Erde in ihren Erscheinungsformen. Daher arbeitet Andrea Keil derzeit vor-wiegend mit mineralischen Farben. Von der Grundierung bis zur Farbgebung entsteht die Anmutung nach „Erde“. Die Überlagerung unterschiedlicher feiner Farblasuren verstärkt diesen Eindruck und bildet die Grundlage für ihre ganz persönliche Deutung des Inhaltes. Daraus ergeben sich zum Teil skulptural wirkende Gestaltungselemente.

In ihren Arbeiten zentriert sie sich auf das absolut Wesentliche, erhält dadurch maximale innere Ruhe, und diese meditative Ausstrahlung kann auf den Betrachter übergehen.

Die Künstlerin ist bei der Eröffnung am 2. August, 18 Uhr, anwesend und gibt gerne zu ihren Werken Auskunft.


0 Kommentare