10.07.2019, 10:58 Uhr

Im Stadtpark Burghausen Sommermusik am Wasserplatz

Die „Folsom Prison Band“. (Foto: Veranstalter)Die „Folsom Prison Band“. (Foto: Veranstalter)

Die „Folsom Prison Band“ mit ihrer „Homage to Cash and Countrymusic“

BURGHAUSEN Die Reihe „Sommermusik am Wasserplatz im Stadtpark“ präsentiert am Sonntag, 21. Juli, ab 17 Uhr, die „Folsom Prison Band“ (bei Schlechtwetter im Foyer des Bürgerhauses).

Die „Folsom Prison Band“ erinnert mit ihrer „Homage to Cash and Countrymusic“ an den legendären Johnny Cash und setzt fort, was er einst schuf. Eine Hommage zu Ehren des Königs der Country-Music mit Hits und Raritäten, bei der die Spur von anfänglichem Material bis zu den späten „American Recordings“ reicht. Dazu findet sich Song-Material seiner Weggefährten und derer, die den „King of Country“ beeinflusst haben: Willie Nelson, Hank Williams, Elvis Presley oder Buddy Holly.

Gefühlvoll interpretiert Roman Hofbauer mit seiner einzigartigen Stimme die unsterblichen Songs der Legende Cash, unterlegt durch den stampfenden Rhythmus der Akustik-Gitarre. Musikalisch in Szene gesetzt wird der Sound durch den Country-Spezialisten Josef Baumgartner. Mit seiner Fender lässt er den knackigen Originalsound erklingen, auf der Resonator-Gitarre beeindruckt er durch sein feines Spiel mit der Slide. Abgerundet wird das Klangbild durch den Einsatz des Banjos, das dem Klang der „guten alten Zeit“ Ausdruck verleiht und direkt ins Mississippi-Delta führt.

Die Haftanstalt „Folsom State Prison“ wurde durch Countrysänger Johnny Cash bekannt, der im Dezember 1955 den Song „Folsom Prison Blues“ veröffentlichte. Er gab hier am 13. Januar 1968 ein Livekonzert vor den Gefangenen, dessen Mitschnitt als Album mit dem Titel „At Folsom Prison“ Platz 1 der Country-Album-Charts belegte. Foto: Veranstalter


0 Kommentare