25.06.2019, 12:58 Uhr

3.000 Euro aus Kinderbldern Spende für Kindergarten der Burghauser Partnerstadt Sulmona

(Foto: Stadt Sulmona)(Foto: Stadt Sulmona)

Die Partnerstadt Burghausens hat finanziell immer noch mit den Folgen des Erdbebens von 2009 zu kämpfen

BURGHAUSEN/SULMONA. Mit einer Spende von 3.000 Euro im Gepäck, die durch den Verkauf von Kinderbildern gesammelt wurde, machte sich kürzlich die Reisegruppe des Städtepartnerschaftsvereins aus Burghausen nach Sulmona auf.

Die Vertreter der Stadt Sulmona begrüßten die Burghauser im Rathaus mit einem großen Aufgebot inklusive Presseberichterstattern und freuten sich überschwänglich über den Scheck, der von Horst Hauf, dem Leiter der AG Städtepartnerschaft Sulmona, übergeben wurde. Mit dieser Finanzspritze wird der Kindergarten „Istituto Comprensivo Panfilo Serafini Lola di Stefano“ in Sulmona unterstützt.

Die Partnerstadt Burghausens hat finanziell immer noch mit den Folgen des Erdbebens von 2009 zu kämpfen. „Wir waren ganz überwältigt, weil überall von unserer Spende zu hören und zu lesen war und es auch im Fernsehen gesendet wurde“,erzählt Hauf. „Als weiteres Zeichen der Verbundenheit der Städte wurden an alle handgemachte Keramikblumen aus Sulmona verteilt, deren Blütenblätter mit den Schriftzügen der beiden Städte verziert waren.“

Bürgermeisterin Annamaria Casini bedankte sich mit den Worten „Ein besonderer Dank geht an unsere Freunde aus Burghausen, die erneut ihre Zuneigung und ihre Freundschaft für Sulmona bewiesen haben.“

Auf dem Foto: Horst Hauf vom Städtepartnerschaftsverein Burghausen (2.v.r.) übergab im Beisein von Bürgermeisterin Annamaria Casini (r.) die Spende an Kindergartenleiterin Domenica Pagano (2.v.l.). Mit dabei war auch Paolo Alessandroni vom Ritterverein Borgo San Panfilo (l.).


0 Kommentare