15.05.2019, 13:01 Uhr

Jetzt schon vormerken Kino-Highlights im Ankersaal und in Raitenhaslach

Erfolgreich neu gestartet: Das Traditionskino „Ankersaal“. (Foto: Stadt Burghausen/Obele)Erfolgreich neu gestartet: Das Traditionskino „Ankersaal“. (Foto: Stadt Burghausen/Obele)

Viele, viele tolle Filme bald im Ankersaal und im August beim Kinosommer-Open Air im Innenhof des Klosters Raitenhaslach

BURGHAUSEN Der Neustart des Ankersaals am Burghauser Stadtplatz als Programmkino der Stadt Burghausen ist mit gut besuchten Veranstaltungen bestens geglückt.

Nun lockt der Ankersaal mit weiteren Highlights: Am Montag, 27. Mai, spricht der ehemalige Aktivist David Maurer aus Neuötting ab 19 Uhr über seine Erfahrungen im Hambacher Forst. Danach wird um 20 Uhr der Film Wackersdorf gezeigt, bei dem es um die Proteste in den 80er Jahren gegen die geplante Wiederaufbereitungsanlage geht.

Auch die Matineen versprechen weitere cineastische Highlights: In „Trautmann“ am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr, geht es um einen 17-Jährigen, der in die Wehrmacht eingezogen wird und sich als Kriegsgefangener bei Manchester zu einem Top-Torwart entwickelt. Als der Club „Manchester City“ Trautmann als Keeper verpflichtet, entrüsten sich die Fans …

Wegen der großen Nachfrage wird der Hannelore Elsner-Film „Kirschblüten und Dämonen“ noch einmal am Sonntag, 9. Juni, um 11 Uhr in einer Matinee gezeigt.

„Hannah, ein buddhistischer Weg zur Freiheit“ begleitet am Sonntag, 23. Juni, um 11 Uhr, Hannah und ihren Mann Ole Nydahl über den Hippie Trail von Kopenhagen nach Kathmandu. Für Hannah und Ole wird diese Reise in den 60er Jahren wesentlich mehr als ein Hippie-Abenteuer. Sie begegnen dort jenem Mann, der ihr Leben für immer verändern sollte, dem „König der Yogis“.

Details über weitere Filme, die in diesem Programmzyklus gezeigt werden, wie „The Mule“ – der neue Clint-Eastwood-Film, „Der verlorene Sohn“, „Fahrenheit 11/9“, „Impulso“ oder „Styx“ finden Sie unter www.ankersaal.de

Vormerken sollten sich Cineasten das Kinosommer-Open Air im Innenhof des Klosters Raitenhaslach von Freitag, 9., bis Samstag, 17. August mit Filmen wie „Der Junge muss an die frische Luft“, „Fack ju Göhte 3“, „Was weg is, is weg“, „Grüner wird’s nicht“, „Blackkansman“ und „B12 – gestorben wird im nächsten Leben“.


0 Kommentare