14.05.2019, 12:27 Uhr

Großzügige Burghauser Mit Kinderbildern Spende für Partnerstadt gesammelt

(Foto: Stadt Burghausen)(Foto: Stadt Burghausen)

129 Bilder unter dem Motto „Burghausen aus Kinderaugen betrachtet“ in der Rathausgalerie ausgestellt und anschließend verkauft

BURGHAUSEN. Fast 90 Vorschulkinder aus den Burghauser Kindergärten legten sich kreativ ins Zeug und malten 129 Bilder, die im März unter dem Motto „Burghausen aus Kinderaugen betrachtet“ in der Rathausgalerie ausgestellt und anschließend verkauft wurden. Eine Spende von über 2.500 Euro kam durch diese Aktion zusammen, die von Bürgermeister Hans Steindl auf 3.000 Euro aufgestockt wurde.

Mit dem Verkaufserlös der Bilder wird der Kindergarten „Istituto Comprensivo Panfilo Serafini Lola di Stefano“ in Sulmona unterstützt. Die Partnerstadt Burghausens hat finanziell immer noch mit den Folgen des Erdbebens von 2009 zu kämpfen. „Es fehlt Geld an allen Ecken und Enden“, so Partnerschaftsreferent Horst Hauf.

Familienreferentin Doris Graf berichtete, dass man den Burghauser Kindern den Zweck der Aktion gut vermitteln konnte und alle mit Begeisterung dabei waren, um helfen zu können. Erster Bürgermeister Hans Steindl lobte die tolle Aktion und die Solidarität, die so als Zeichen aus Burghausen an die Partnerstadt vermittelt wird – auch im Sinne des europäischen und städtepartnerschaftlichen Gedankens. Das Stadtoberhaupt übergab die Spende an Horst Hauf, den Leiter der AG Städtepartnerschaft Sulmona. „Mir ist es ganz wichtig, dass die Spende nicht in der Verwaltung landet, sondern direkt im Kindergarten ankommt, um dort für ganz praktische, notwendige Dinge verwendet zu werden, wie Spielzeug oder Einrichtung“, so Hauf. Zusammen mit dem Verein wird er die Spende persönlich bei der Bürgerfahrt Anfang Juni übergeben.


0 Kommentare