26.04.2019, 09:32 Uhr

Ausstellung in der Stadtgalerie Leonardo da Vinci-Jubiläum wird begangen

Ein Blick in die Ausstellung. Foto: Stadtgalerie  (Foto: Stadtgalerie)Ein Blick in die Ausstellung. Foto: Stadtgalerie (Foto: Stadtgalerie)

Aktionen zum 500.Todestag am 2. Mai

ALTÖTTING. Leonardo da Vinci gilt als einer der berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten und war vielfältig tätig, in der Malerei genauso wie als Bildhauer, aber auch Architektur, Anatomie, Mechanik und Naturphilosophie interessierten ihn gleichermaßen. Am 2. Mai 1519 starb der Meister der Beobachtung und Vorstellungskraft auf Schloss Clos Lucé, Amboise in Frankreich.

In diesem Jubiläumsjahr zeigt die Stadtgalerie Altötting in Kooperation mit dem Kontakt-Verlag noch bis 23. Juni die Ausstellung „Maschinen – nach seinen Zeichnungen zum Leben erweckt“ mit einigen seiner Skizzen und etwa 20 Holzmodellen, zum Teil interaktiv.

Am Donnerstag, 2. Mai, dem 500. Todestag des Universalgenies, bietet die Stadtgalerie von 14 bis 18 Uhr freien Eintritt in die Ausstellung. Der Burghauser Glasbläsermeister Sigi Franz zeigt um 15 und 16 Uhr speziell für Kinder eine ganz besondere Show. In einer hitzigen Vorführung erklärt er Wissenswertes zu zahlreichen physikalischen Gesetzen, die durch Leonardo da Vinci entdeckt und beschrieben wurden. „Leonardo da Vinci hat sich zeit seines Lebens seine kindliche Wissbegier erhalten, dies fasziniert mich besonders, und so will ich speziell mit den jungen Ausstellungsbesuchern auf eine Entdeckungsreise gehen“, so Sigi Franz.

Als besonderes Highlight wird unter allen Besuchern am Jubiläumstag ein Glaskunstwerk von Glaspunkt Burghausen verlost.

Die Ausstellung ist bis 23. Juni jeweils Mittwoch bis Samstagvon 14 bis 17 Uhr sowie Sonntag/Feiertag von 11 bis 16 Uhr geöffnet.


0 Kommentare