25.04.2019, 14:38 Uhr

Zum Alpenvereinsjubiläum Bergfilmfestival im Burghauser Ankersaal

Vergangenheit und Moderne des Alpinismus treffen beim Bergfilmfestival im Ankersaal aufeinander. (Foto: DAV)Vergangenheit und Moderne des Alpinismus treffen beim Bergfilmfestival im Ankersaal aufeinander. (Foto: DAV)

Das kommende Wochenende steht im Ankersaal ganz im Zeichen des Alpinismus.

BURGHAUSEN. Zum Jubiläum 150 Jahre Alpenverein und 100 Jahre Alpenverein Burghausen steht folgendes Film-Programm fest:

BERGE 150 bringt am Samstag, 27. April, um 16 und 20 Uhr, eine Auswahl der besten Bergfilme aus 100 Jahren Filmgeschichte zurück auf die große Leinwand und zeigt Skifahren, Klettern, Bergsteigen und große Expeditionen zu den höchsten Bergen der Welt – heute und damals. Das rund zweistündige Bergfilm-Programm besteht aus sieben Filmen, die teils in voller Länge und teilweise in Ausschnitten gezeigt werden. Mit Rahmenprogramm und Moderation dauert die Veranstaltung zwischen 2,5 und 3 Stunden. Ausgewählt und zusammengestellt wurde das Programm von den Machern der European Outdoor Film Tour in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Alpenverein.

Prämierte Outdoor-Filme und eine bunte Mischung aus den verschiedensten Disziplinen des Outdoorsports präsentiert am Sonntag 28. April, um 20 Uhr, das Banff-Mountain-Film-Festival. Dabei sorgt es nicht nur für einige Überraschungsmomente, sondern räumt auch mit Vorurteilen auf. Für den Zuschauer geht es auf eine Reise durch nahe und ferne Ländern sowie auf eine Erkundungstour in tierische Welten.

Manaslu – Der Berg der Seelen beschreibt am Montag, 29. April, um 20 Uhr die Lebensgeschichte des Bergsteigers Hans Kammerlander – mit allen Höhen und Tiefen. 1996 bestieg er in einer bis heute ungeschlagenen Rekordzeit über die Nordroute den Mount Everest. Danach fuhr er als erster mit Skiern vom Gipfel wieder herunter. Doch am nepalesischen Manaslu (8.163m) erlebte er 1991 einen seiner größten persönlichen Tiefpunkte: Beim Besteigen des Berges verlor er zwei seiner besten Freunde. 26 Jahre nach dieser Tragödie kehrt Kammerlander wieder zum Manaslu zurück, will ihn nun endlich besteigen und danach mit Skiern auf einer neuen Route hinabfahren.

Für Freunde des Bergsports gibt es im Herbst einen weiteren Programmhöhepunkt zum Vormerken: Thomas Huber von den Huberbuam kommt am Samstag, 23. November, um 19.30 Uhr mit der Multivisionshow „Steinzeit“ in den Ankersaal.

BERGE 150 · Sa. 27.04.2019 · 16 und 20 Uhr

BANFF · So. 28.04.2019 · 20 Uhr

VVK: www.alpenverein-burghausen.de.

Manaslu · Mo. 29.04.2019 · 20 Uhr, Karten an der Ankersaal-Abendkasse.


0 Kommentare