23.04.2019, 12:57 Uhr

Ausstellungseröffnung In der Studienkirche St. Josef: Gunter Junghans - Spuren


Es gibt auch zwei Künstlerführungen

BURGHAUSEN. Es ist wieder soweit. Mit dem Frühling zieht die bildende Kunst erneut in die Studienkirche St. Josef in Burghausen ein. Am Sonntag, den 28.04.2019 um 11 Uhr wird die erste Ausstellung der achten Ausstellungssaison eröffnet: Gunter Junghans – Spuren.

Der Maler Gunter Junghans (geb. 1943) bearbeitet seit Jahrzehnten stringent die von ihm bevorzugten Themen „Mensch und Technik“ und „Zwischenmenschliche Beziehungen“.

Seine darin enthaltenen Fragestellungen und Betrachtungen ordnet er in ein selbst entwickeltes Piktogrammsystem ein, das in Verbindung mit pulsierenden Farbflächen visuell von seinen Erfahrungen und Beobachtungen erzählt.

Über die Jahre hat Junghans mit zahlreichen Variationen und Annährungen, die stets den Betrachtungswinkel zu den Themen wechseln, einen sprudelnden, bildhaften Erzählfluss angelegt. In den Jahren 2014-2017 stoppte er diesen radikal durch die Zerstörung seiner alten Arbeiten. Mit der neuen Zusammensetzung von Fragmente seiner zerstörten Bilder in großformatige Collagen unterzog er einen Großteil seines Lebenswerks einer Metamorphose. Der Erzählfluss begann darauf wieder zu laufen, jedoch in stark verdichteter Form.

Gunter Junghans lädt zweimal zur Künstlerführung durch die Ausstellung ein: am Sonntag, 19. Mai, um 15 Uhr und am Donnerstag, 27. Juni, um 18 Uhr.


0 Kommentare