15.04.2019, 15:34 Uhr

Marcus H. Rosenmüller & Gerd Baumann Wenn nicht wer du!

Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann.  (Foto: Veranstalter)Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann. (Foto: Veranstalter)

Musikalische Lesung im Burghauser Ankersaal

BURGHAUSEN. Tränen und Lachen, aber auch Staunen und Grübeln rufen die Gedichte und Lieder von Regie-Shootingstar Marcus H. Rosenmüller und Filmmusiker Gerd Baumann hervor. Die beiden gestalten am Mittwoch, 1. Mai, um 20 Uhr einen gemeinsamen Abend im Ankersaal.

In ihren mal komischen, mal ernsten Gedichten und Geschichten hinterfragen sie die Gesetze des Lebens, des Seins und der Gesellschaft und kommen zu einem eindeutigen Ergebnis: Es muss alles umgekrempelt werden! Der Frage nach dem Wie gehen sie an einem heiteren, albernen, aber auch ernsten Lyrikabend nach. Die Antwort auf die Frage nach dem Wer wird an diesem Abend tausendfach beantwortet: Wenn nicht wer Du.

Die literarisch-musikalische Zusammenarbeit begann mit ihrer gemeinsamen Leidenschaft für Gedichte im Stile von Ringelnatz, Gernhardt und Morgenstern. Sie lasen sich gegenseitig ihre gereimten Werke vor und schliefen dabei ein. Im Schlaf fanden sich die beiden zu ihrer Überraschung in einem gemeinsamen Traum, in dem sie heldenhaft gegen böse Mächte kämpften, Schätze hoben und von nackten Feen beschenkt wurden. Als sie widerwillig erwachten, beschlossen sie, auch im wirklichen Leben solche Abenteuer zu bestreiten und die Erlebnisse gereimt und gesungen festzuhalten und einem willigen Publikum zu kredenzen.

Tickets: www.burghausen.de/ticket


0 Kommentare