29.03.2019, 14:12 Uhr

Neuöttinger Gitarrentage Rafael Cortés-Trio spielt Flamenco

Rafael Cortés. F: Christoph Giese  (Foto: Christoph Giese)Rafael Cortés. F: Christoph Giese (Foto: Christoph Giese)

Rafael Cortés wird an einem 21. Dezember in Granada geboren. Ein altes spanisches Sprichwort besagt, wer an diesem Tag zur Welt kommt, wird entweder Musiker oder Bandit. Irgendwie ist der Ausnahmegitarrist beides.

NEUÖTTING. Spitzen Sie Ihre Ohren, schließen Sie die Augen und lassen Sie sich in die flirrende Hitze Andalusiens entführen! Wenn Rafael Cortés zu seiner Gitarre greift, lädt er sein Publikum mit feinsten Flamenco-Klängen zu einem einzigartigen Hörvergnügen ein. Nun geht er mit dem Teufel in den Fingern und dem Schalk im Nacken erneut auf Tour, um seine Fans zu begeistern. Am Samstag, 27. April, um 20 Uhr ist das Rafael Cortés Trio im Rahmen der 19. Internationalen Neuöttinger Gitarrentage live im Stadtsaal in Neuötting zu hören.

Eine Mischung zwischen Spektakel und Intimität ist es, die jede Barriere bricht, um in die tiefe, feurige und zugleich stille Welt des Flamenco abtauchen zu können. Umso größer und präsenter wirken Rafael Cortés und seine Mitmusiker auf der Bühne. Es scheint nahezu fantastisch, wie so wenig Menschen so viel Musik machen ...

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf beim Kulturreferat der Stadt Neuötting und bei allen Geschäftsstellen von Inn-Salzach-Ticket. Einlass und Abendkasse sind ab 19 Uhr besetzt. Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie auch im Inter-net unter www.neuoettinger-gitarrentage.de.


0 Kommentare