26.02.2019, 13:09 Uhr

Konzert in der KuMaxAula Ein leuchtender Stern am Konzerthimmel

Photo: Marco BorggreveOrion Trio (Foto: Marco Borggreve)Photo: Marco BorggreveOrion Trio (Foto: Marco Borggreve)

Das international renommierte Orion-Streichtrio zu Gast in Burghausen

BURGHAUSEN. Das illustre und preisgekrönte Orion-Streichtrio konzertiert am Freitag, 15. März 2019, um 20 Uhr in der Barockaula des Kurfürst-Maximilian-Gymnasiums.

Die Geigerin Soyoung Yoon gehört zu den Ausnahmeerscheinungen ihrer Generation. 2002 wurde sie als „besonders begabte Musikerin“ an die nationale Universität der Künste in Seoul aufgenommen. Nach ihrem Studium dort kam Soyoung Yoon nach Europa, wo sie die Meisterklasse von Professor Zakhar Bron besuchte. Mit 17 Jahren gewann sie den Yehudi- Menuhin-Wettbewerb und wurde kurz darauf Preisträgerin der vier weltweit wichtigsten Violinwettbewerbe. Der zweite im Bunde, der gebürtige Augsburger Veit Hartenstein, kam mit 15 Jahren zur Bratsche. Er studierte bei Nobuko Imai an der Haute Ecole de Musique in Genf, wo er 2009 das Solistendiplom mit Auszeichnung erwarb. Weitere wichtige Impulse erhielt er bei Meisterkursen u.a. von György Kurtag, Krzysztof Penderecki oder auch Kim Kashkashian. Beim international renommierten Verbier Festival wurde Veit Hertenstein mit dem „Henri Louis de la Grange“, dem Sonderpreis für Bratschisten, ausgezeichnet. Im März 2016 wurde er mit gerade erst 30 Jahren bereits zum Professor für Viola an die Hochschule für Musik in Detmold berufen. Benjamin Gregor-Smith wurde 1987 in Manchester geboren und bekam seinen ersten Cellounterricht im Alter von sieben Jahren. 2012 erwarb Benjamin Gregor-Smith den „Master of Specialized Solo Performance“ an der Musik Hochschule Basel bei Thomas Demenga. 2013 gewann er mit seiner Duopartnerin, der Pianistin Aglaia Graf, Preise beim Europäischen Kammermusik Wettbewerb und beim Orpheus Kammermusik Wettbewerb. Seit 2012 bilden die drei Musiker, die alle drei Mitglieder des Sinfonieorchesters Basel sind, neben ihren jeweiligen Solokarrieren das Orion Streichtrio. Durch die spürbare Freude am Zusammenspiel und das tiefe musikalische Verständnis jedes einzelnen Künstlers eroberte das Trio rasch die bedeutenden internationalen Konzertbühnen und gewann den 1. Preis und den Publikumspreis des international renommierten Kammermusikwettbewerbs des „Migros Kulturprozent“ in Zürich. In Burghausen spielt das Trio in der schönen Aula des Kurfürst-Maximilian-Gymnasiums Werke von Dvořák, Schnittke, Schubert, Kodály und Beethoven.

Der Shuttle-Bus fährt wieder ab 19 Uhr eine Runde, beginnend beim Alten Bahnhof über verschiedene Haltestellen zum Stadtplatz und 20 Minuten nach Ende des Konzerts wieder zurück. Die Fahrt ist kostenlos, den genauen Fahrplan gibt es auf der Homepage unter www.burghausen.de/kulturbuero .

Karten zu diesem schönen Abend sind erhältlich im Burghauser Bürgerhaus, Tel. 08677/97400, in der Burghauser Touristik, Tel. 08677/887140, und bei allen Inn-Salzach-Ticket-Vorverkaufsstellen, auch als print@home.


0 Kommentare