22.01.2019, 11:52 Uhr

Weltenbummler Dieser Abenteurer bereist seit 40 Jahren die Welt

Wolfgang Clemens an Bord seiner Yacht „Bavaria“. (Foto: Wolfgang Clemens)Wolfgang Clemens an Bord seiner Yacht „Bavaria“. (Foto: Wolfgang Clemens)

Wolfgang Clemens, ein Weltenbummler – ein Reisebericht in die entlegensten Ecken dieser Erde

JOHANNISKIRCHEN (ROTTAL) Weltenbummler Wolfgang Clemens lädt am Mittwoch, den 30 Januar, 19.30 Uhr, im Gasthof zur Post in Johanniskirchen (Landkreis Rottal-Inn) zu einem Vortrag ein. In seinen Reiseberichten und seinen Bildern nimmt der 77-jährige „Gangerl“ die Zuhörer mit humorvollen Erzählungen mit auf seine Touren nach Malaysia, Thailand, Myanmar und die Gewässer der Karibik.

Der Kunstschmied begann 1975 auf dem Hof seiner Firma im bayerischen Roding mit dem Bau seiner ersten Stahl-Segelyacht. 1988 verkaufte Wolfgang Clemens die Firma und alle Besitztümer und begann sein Abenteuerleben. Mittlerweile ist er seit über 30 Jahren unterwegs, hat mehr als 100 Länder bereist und ist nach eigener Schilderung „dem Gevatter Tod schon mehrfach von der Schippe gesprungen“. Doch davon lässt er sich nicht stoppen.

Seit vielen Jahren ist Wolfgang Clemens alias „Gangerl“ in aller Welt unterwegs. Seine Touren führten den inzwischen 77-Jährigen in die entlegensten Ecken dieser Erde. Was er dort überall erlebt hat, erzählt er in, mit vielen Fotos garnierten, Vorträgen.

Seit 1988 segelt Wolfgang Clemens um die Welt. Er war im wilden Dschungel unterwegs, traf furchterregende Stammeskrieger, landete auf einsamen Inseln oder erkundete traumhafte Tauchgründe. Er traf auf die letzten Kannibalen, besuchte das bunte Sing-Sing-Festival der Ureinwohner, musste vor den giftigen Pfeilen eines aufgebrachten Stammes fliehen und lernte einen alten Stammeshäuptling kennen, der einst von der Queen geadelt wurde, weil er das Verspeisen eines britischen Forscherteams verhindert hatte. Er war bei den Dani-, Lani- und Yali-Stämmen und durfte die Krieger bei der rituellen Schweinejagd im Dschungel begleiten.

All dies oder auch die Tauchgründe in Mikronesien, Borneo, Bali, Komodo und die Seychellen oder Madagaskar will da „Gangerl“ seinen Zuhörern in seinem Erlebnisbericht „Wilde Südsee“ näherbringen.


0 Kommentare