22.01.2019, 11:01 Uhr

Drei junge Musikerinnen Konzert der Geschwister Schweinberger

(Foto: Schweinberger)(Foto: Schweinberger)

Alle drei sind mehrfache Bundespreisträgerinnen (1. Platz) des Wettbewerbes „Jugend musiziert“

ALTÖTTING Am Donnerstag, 14. Februar, 19 Uhr, präsentieren in der Aula der Max-Keller-Schule, Berufsfachschule für Musik Altötting, die Geschwister Anna, Paula und Clara Schweinberger, ein Konzert mit beachtenswerten Werken. Alle drei sind mehrfache Bundespreisträgerinnen (1. Platz) des Wettbewerbes „Jugend musiziert“.

So interpretieren die jungen Musikstudentinnen der Musikhochschule Luzern/Schweiz und des Mozarteums Salzburg, Paula und Anna, hochvirtuose Konzertliteratur, wie das Rondo capriccioso von C. Saint-Saens oder die Sonate von Z. Kodály für Violoncello solo. Mit der Fantasia pastorale für Oboe von E. Bozza möchte die erst 15-jährige Clara zeigen, auf welch hohem Niveau sie bereits zu konzertieren vermag. Weitere Kompositionen von J. Haydn, P. Tschaikowsky und J. N. Hummel zeigen das breite Spektrum, das die jungen Musikerinnen ihrem Publikum anbieten können.

Elena Storck, hochgeschätzte Klavierpädagogin an der Berufsfachschule für Musik Altötting, begleitet und unterstützt wie immer die jungen Musikerinnen am Klavier.

Der Eintritt ist frei, um einen Unkostenbeitrag wird gebeten.


0 Kommentare