29.10.2018, 09:55 Uhr

Lesung Petra Hammesfahr in der Stadtbibliothek

(Foto: Wilfried Hammesfahr)(Foto: Wilfried Hammesfahr)

Dramatische Geschichte um eine Kindesentführung

BURGHAUSEN. Am Donnerstag, 8. November, liest die erfolgreiche Krimiautorin Petra Hammesfahr (u.a. „Das letzte Opfer“) aus ihrem neuen Kriminalroman. Musikalisch begleitet wird sie dabei von Rainer Amasreiter und Karin Tiefenthaler an Steirischer Harmonika und Harfe. Beginn 19.30 Uhr, Einlass ab 18.45 Uhr. Darum geht´s in ihrer Geschichte: Die junge Mutter Melli ist im Drogeriemarkt ganz und gar vertieft in die Auswahl eines neuen Lippenstiftes, als ihr kleiner Sohn Luca entführt wird. Eine Tragödie, zumal der Kinderwagen mit dem Säugling vor dem Laden abgestellt wurde. Was ist das für eine Mutter, die ihr Kind mitten im Winter draußen vor der Tür stehen lässt? Ein heikler Fall für Kommissar Klinkhammer, denn er kennt die Familie gut und weiß, dass es in der Ehe nicht zum Besten steht. Aber gibt es einen Zusammenhang zwischen Lucas Verschwinden und den Problemen der Eltern? Eine Familientragödie nimmt ihren Lauf. Und mit jeder Stunde, die vergeht, wird es unwahrscheinlicher, dass Luca überlebt …


0 Kommentare