27.09.2018, 11:18 Uhr

50-jähriges Bestehen Jagdhorn-Konzert in Altötting

Die Jagdhornbläsergruppe mit Hornmeister Andreas Roßmüller (unten 4. v. links), sowie dem 1. Vorsitzenden des Jagdschutz- und Jägervereins Altötting Ludwig Unterstaller (unten v.l.), Bürgermeister Herbert Hofauer und Schirmherr Landrat Erwin Schneider. (Foto: FRAMA)Die Jagdhornbläsergruppe mit Hornmeister Andreas Roßmüller (unten 4. v. links), sowie dem 1. Vorsitzenden des Jagdschutz- und Jägervereins Altötting Ludwig Unterstaller (unten v.l.), Bürgermeister Herbert Hofauer und Schirmherr Landrat Erwin Schneider. (Foto: FRAMA)

Hubertusmesse in der Basilika, Standkonzert am Kapellplatz, Festakt auf dem Kirta

ALTÖTTING Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens lädt die Jagdhornbläsergruppe zur Hubertusmesse am Samstag, 6. Oktober, um 11 Uhr, in die Basilika ein. Anschließend findet auf dem Kapellplatz ein Standkonzert mit Einzel- und Gemeinschaftsvorträgen statt, unterstützt von mehreren Bläserchören aus Bayern. Danach beginnt der Festakt im Kirta-Stadl auf dem Dultplatz.

Die Jagdhornbläsergruppe wurde 1968 durch die Initiative des Jägers und Kapellmeisters der Wacker Werkskapelle Alfred Posch gegründet. Sie dient zur Förderung des jagdlichen Brauchtums und zur musikalischen Umrahmung von diversen Veranstaltungen, insbesondere der Jägerschaft. So umrahmen die Bläser seit 1989 musikalisch die jährlich stattfindende Hubertusmesse in der St. Anna Basilika, die weit über die Landkreisgrenzen hinaus großen Anklang findet. Wer sich die Interpretationen der Jagdhornbläser unter der Leitung von Hornmeister Andreas Roßmüller zu Gemüte führen möchte, der sollte den Termin auf keinen Fall verpassen. Sie dient zur Förderung des jagdlichen Brauchtums und zur musikalischen Umrahmung diverser Veranstaltungen.


0 Kommentare