17.09.2018, 13:19 Uhr

Bundes-Wasserwehrleistungbewerb Weltlängster „Stachl“ blickt auf die weltlängsteBurg

Der „Stachl“ wurde in Ach aufgestellt. Foto. Günter Patsch  (Foto: Günter Patsch)Der „Stachl“ wurde in Ach aufgestellt. Foto. Günter Patsch (Foto: Günter Patsch)

Ach beherbergt 2019 eine große Veranstaltung und weist jetzt schon darauf hin

ACH/BURGHAUSEN. Am 14.09.2018, auf den Tag genau ein Jahr vor dem zweiten Bundes-Wasserwehrleistungbewerb, wurde am Fuße der weltlängsten Burg auf der österreichischen Seite der Salzach ein weithin sichtbares, einzigartiges Symbol von der FF Ach/Salzach aufgestellt. Hierbei handelt es sich um den weltlängsten „Stachl“, der zugleich den direkten Bezug zum Zillenfahren herstellt und damit auf den im nächsten Jahr in Ach stattfindenden Bundes-Wasserwehrleistungsbewerb hinweist. Dieser „Riesenstachl“ soll mit einer Höhe von 19 Metern Aufsehen erregen und die Menschen schon jetzt animieren, diese besondere, überregionale Veranstaltung am 14. September 2019 zu besuchen.

Weiters möchte die Acher Wehr damit verdeutlichen, welch große Ehre es ist, mit der Austragung des erst zum zweiten Mal stattfindenden Bundes-Wasserwehrleistungsbewerb vom OÖ Landesfeuerwehrkommando betraut worden zu sein. Die Vorbereitungsarbeiten laufen bereits seit Mitte letzten Jahres auf Hochtouren, um dieses Großereignis zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.


0 Kommentare