31.08.2018, 09:01 Uhr

Volles Programm Der neue Kulturkalender liegt auf

(Foto: Kaupo Kikkas)(Foto: Kaupo Kikkas)

Veranstaltungen September bis Dezember mit Musik, Theater und Kabarett in Burghausen

BURGHAUSEN Die Klassiksaison startet am Sonntag, 14. Oktober 2018 mit dem preisgekrönten Bratschisten Nils Mönkemeyer und dem herausragenden Pianisten William Youn mit Werken von Schubert, Liszt, Debussy, Britten. Außerdem widmen sich die Meisterkonzerte mit dem Schumann Streichquartett am 7. November den Werken u.a. Mozarts und Brahms.

Die Schauspielsaison hält erneut viele bekannte Gesichter bereit. Am Donnerstag, 11. Oktober zeigen u.a. Ingolf Lück, René Steinke und Saskia Valencia „Das Abschiedsdinner“des sehr erfolgreichen französischen Autorenduos Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière. Das Stück war 2015 nominiert für den Preis der besten Komödie, den Prix Molière. Ein Ehepaar will endlich Schluss machen mit den ewigen Einladungsverpflichtungen und so lädt man den besten Freund zu einem Dinner, von dem dieser nicht weiß, dass es das letzte sein soll.

Ebenso prominent besetzt ist am 4. November die Hexenjagd von Arthur Miller: Der moderne Klassiker, viermal verfilmt, gehört zu den meistgespielten Dramen der Gegenwart. Obwohl es um einen historischen Stoff geht, die Hexenverfolgung im Amerika des 17. Jahrhunderts, wurde das Stück schon zu Zeiten seiner Uraufführung 1953 als sehr gegenwärtig empfunden, damals als Anspielung auf die Kommunistenhatz des berüchtigten Senators McCarthy. So ist es nicht ganz überraschend, dass die „Hexenjagd“ jetzt plötzlich wieder zu einem Stück der Stunde geworden ist: An über 20 Bühnen stand es 2016-18 auf dem Spielplan,

Mittels beeindruckender, selbstgebauter Puppen wird am 6. Dezember Nikolaus Habjan den „Herrn Karl“ verkörpern: Da wird etwas ganz Neues, Spektakuläres geboten von einem jungen österreichischen Künstler, der schon jetzt zu den interessantesten Persönlichkeiten des deutschsprachigen Theaters zählt, Nikolaus Habjan.

Ein Höhepunkt der Ausstellungen 2018 in Burghausen wird die Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys & der Vortrag von Johannes Stüttgen sein. Dieses Projekt der Stadt Burghausen in Zusammenarbeit mit der Stiftung DASMAXIMUM findet am 18.11. im ehemaligen Kloster Raitenhaslach statt.

Zwei Sonderveranstaltungen des Kulturbüros der Stadt sind schon im Vorverkauf erhältlich:

Am Freitag, 26. Oktober wird um 20 Uhr Erwin Steinhauer für eine Szenische Lesung „Karl Kraus: Die letzten Tage der Menschheit“ zusammen mit einer kleinen Live-Band ins Bürgerhaus kommen.

Und am 11. Januar 2019 gibt es die Oper „Carmen“ um 19.30 Uhr im Stadtsaal mit einer großen Inszenierung des Freien Landestheaters Bayern.

Enthalten sind im neuen Heft auch die Termine der IG Jazz, der KleinKunstKooperative, des Cabarets des Grauens und die Diavorträge der vhs. Auch die Termine der Weihnachtsmärkte im Dezember sind enthalten.

Der Kulturkalender liegt ab sofort in allen städtischen Einrichtung wie die Burghauser Touristik, das Bürgerhaus, Bäder Burghausen oder Stadtbibliothek kostenlos auf.


0 Kommentare