27.08.2018, 14:55 Uhr

Schule wird instandgehalten Burghausens Hilfe in Sri Lanka

(Foto: Stadt Burghausen)(Foto: Stadt Burghausen)

Stadt engagiert sich mit Hilfe von Bauingenieur Norbert Wagner seit fast 15 Jahren – „Bildung ist die größte Hilfe zur Selbsthilfe“

BURGHAUSEN. Südlich von Indien liegt die Inselnation Sri Lanka, die durch den Tsunami 2004 schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Was die wenigsten wissen, seither unterstützt die Stadt Burghausen gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Norbert Wagner u.a. ein Schulprojekt vor Ort. „Der Tsunami hat 2004 mit voller Wucht eingeschlagen und das ohnehin wirtschaftlich schwache Land schwer getroffen. Eine in Galle lebende Bekannte - ursprünglich aus dem Rottal - hatte Herrn Wagner um Unterstützung bei Ihrer Aufbauarbeit im Umgang mit den Behörden gebeten und Bürgermeister Hans Steindl hatte u.a. durch „Spendengalas“ Gelder gesammelt“, erinnert sich Norbert Wagner. 75.000 Euro sind zusammengekommen. „Es ist klar, Bildung ist die größte Hilfe zur Selbsthilfe“, sagt Wagner.

Es seien drei Hilfsprojekte zur Auswahl gestanden: ein Schulbau, eine Sportstätte und eine Turnhalle. „Wir haben uns sofort für die Schule entschieden“, erinnert sich Norbert Wagner. Seit 2004 war Norbert Wagner etwa sieben Mal in Sri Lanka, denn neben der Schule wurden auch drei Häuser für Fischer und ein Gebäude für eine Umweltorganisation, die sich um die Versorgung der durch des Tsunami Geschädigten und den Wiederaufbau kümmerte, gebaut. Und wenn Wagner einmal privat in Sri Lanka ist, besucht er natürlich die „Burghauser Schule“, einen Langbau von 20 Metern im Erd- und Obergeschoss mit jeweils drei Klassen und insgesamt ca. 120 Kindern beherbergt. Die gesamte Schulanlage bietet etwa 400 Schülern Platz.

„In fast 15 Jahren kommen nun auch immer häufiger Instandhaltungsmaßnahmen oder Investitionen für moderne Medien wie etwa Computer auf uns zu. Und wir möchten das Engagement nicht einfach beenden“, sagt Erster Bürgermeister Hans Steindl. So ist Norbert Wagner erneut nach Sri Lanka gereist, um eine Spende der Stadt Burghausen zu überreichen, die für die Instandhaltung der Stahlträger unter dem Dach, für die Ergänzung der Grundstückseinfriedung und für Schreiner- und Malerarbeiten

verwendet wurde.


0 Kommentare