21.08.2018, 11:37 Uhr

Tag des offenen Denkmals Ansichten von Jerusalem im „Panorama“

(Foto: Bauer)(Foto: Bauer)

Am 9. September gibt es zum Panorama Projektionen von Webcam-Livebildern aus der für Christen, Juden und Muslime Heiligen Stadt

ALTÖTTING. Zum jährlich ausgerufenen Tag des offenen Denkmals, heuer am Sonntag, 9. September, beteiligt sich das Museum Panorama Altötting erneut mit einer besonderen Aktion.

Auf dem historischen Monumentalgemälde mit 1.200 Quadratmetern Leinwandfläche ist eine detailgetreue Darstellung des antiken Jerusalem zu sehen. Als Ergänzung und interessanten Kontrast dazu gibt es das großformatige Kunstwerk „Tal vor Jerusalem“ des Fotographen Andreas Lang zu bestaunen und in der Zeit von 11 bis 15 Uhr Projektionen von Webcam-Livebildern aus dieser für Christen, Juden und Muslime Heiligen Stadt.

Das unter Denkmalschutz stehende „Jerusalem-Panorama Kreuzigung Christi“ aus dem Jahr 1903 bietet eine außergewöhnliche Synthese aus Architektur, Malerei und Bühnenbild. Es lädt den Besucher zu einer Zeitreise an den Ursprung des Christentums ein. Seit Bestehen erfüllt es lebendige Aufgaben im Dienste der Wallfahrt und bietet mehr als nur ein einmaliges Kunsterlebnis.

Das Museum Panorama Altötting ist von März bis Oktober täglich und somit auch am Tag des offenen Denkmals von 10 bis 17 Uhr geöffnet - www.panorama-altoetting.de.


0 Kommentare