06.08.2018, 10:52 Uhr

Neues Angebot für Bibliotheks-Nutzer Mit der Stadtbibliothek gratis Musik hören

(Foto: Königseder/Stadt Burghausen)(Foto: Königseder/Stadt Burghausen)

Nur das internetfähige Endgerät muss selbst bereitgestellt werden

Die Stadtbibliothek geht mit der Zeit. Das ist für ihre Leser nichts Neues, aber vielleicht kommen bald auch exklusiv Hörer dazu, denn ab sofort bietet die Stadtbibliothek einen neuen Service: Freegal. Free und Legal = Freegal. Dies bedeutet, dass der Service gratis und legal ist. Und darum geht es: Täglich können drei Stunden Musik gratis über das Internet angehört werden. Es braucht keine lästige Registrierung und es ist absolut unmöglich einen Fehler zu machen bzw. ungewollt ein Abo abzuschließen oder ähnliches. Dazu braucht es eigentlich nur ein internetfähiges Endgerät z.B. Mobiltelefon oder Tablet und die App „Freegal Music“, die ebenfalls kostenlos im Appstore heruntergeladen werden kann. „Die Anmeldung in der App erfolgt über die Bibliotheks-Ausweisnummer und als Kennwort dient das jeweilige Geburtsdatum“, erklärt Christin Moll, Leiterin der Burghauser Stadtbibliothek. Durch den Jahresbeitrag für Erwachsene sind auch die Freegal-Urheberrechte abgegolten, weil die Stadt Burghausen mit dem Streeming-Dienst einen Vertrag geschlossen hat.

15 Millionen Musiktitel stehen zur Auswahl und als Zuckerl können drei Titel pro Woche aufs Endgerät gespeichert werden, ebenfalls gratis. Man kann in seiner eigenen Freegal-App eigene Playlisten anlegen, so dass - egal wo auf der Welt - die Lieblingsmusik immer zur Verfügung steht. „Wir haben uns dazu entschlossen, den Kunden der Stadtbibliothek den Service zusätzlich anzubieten, da auch andere bayerische Bibliotheken gute Erfahrungen damit gemacht haben. Die Nutzung ist völlig unkompliziert“, erklärt Moll. Gerade jetzt in der Urlaubszeit können so die Leser der Bibliothek in den Genuss kommen, am Meer oder See gratis Musik zu hören. „Da es auch keine Roaminggebühren mehr gibt, sollte dies auch im europäischen Ausland für die Meisten ein Leichtes sein bzw. haben ja auch mittlerweile fast alle Hotels oder Campingsplätze Wlan am Strand“, so Christin Moll, die das neue Angebot gleich mit Kollegin Sarah Freudlsperger vom städtischen Umwelt am wunderschönen Burghauser Wöhrsee erfolgreich getestet hat.

Es gibt auch Flyer mit einer Kurzanleitung zur Installation von Freegal in den städtischen Einrichtungen. „Neben den 40.000 Medien (Bücher, Zeitungen sowie Zeitschriften, Hörbücher, CDs, mp3 und DVDs) kommen nun also 15 Millionen Musiktitel zum Gratis-Verleih dazu.

Mitglied bei der Stadtbibliothek können nicht nur Burghauser Bürger werden, sondern alle Interessierten. Kinder bis 18 Jahre zahlen nichts. Bei Erstanmeldung gibt es einen Bibliotheks-Jutebeutel „Lesestoff“ geschenkt. Nach einem Jahr läuft die Mitgliedschaft automatisch ab, wenn sie nicht selbstständig verlängert wird.

Neben den regulären Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 14 bis 18 UFoto: Königseder/Stadt Burghausen


0 Kommentare