10.07.2018, 11:52 Uhr

Auf der „weltlängsten“ Burg Ab ins Museum!

(Foto: Stadtmuseum Burghausen)(Foto: Stadtmuseum Burghausen)

Aktivprogramme, Klassenführungen, Geschichte erleben im Burghauser Stadtmuseum – Vor allem Schulen aus Münchner Umland machen Ausflug auf die Burg – Schulungsprogramm für Lehrer

BURGHAUSEN Bereits Mitte des Jahres 2018 steht fest: Das 2016 mit neu konzipierter Dauerausstellung wiedereröffnete Burghauser Stadtmuseum auf der weltlängsten Burg wird immer beliebter. Vor allem bei Schulklassen und Jugendgruppen sind die Aktivprogramme des Stadtmuseums sehr gefragt. Bereits jetzt zeichnet sich eine enorme Besuchersteigerung von 1.000 Besuchern mehr als im Vorjahreszeitraum ab. Die Kommentare im Gästebuch sprechen dabei für sich: „Das schönste

Museum in dem wir je waren! Grüße aus München“, schreibt eine Lehrerin. Eva Gilch, Leiterin des Burghauser Stadtmuseums, kann vermehrt Besuch aus Münchner Richtung beobachten: „Es kommen auffällig viele Schulklassen aus dem Großraum München wie z.B. aus Pasing, Germering, Haar, Freising oder Baldham. Hier scheint es sich in Lehrerkreisen besonders gut herumgesprochen zu haben, dass unser neues Stadtmuseum mit den vielen Mitmachstationen bei Kindern und Jugendlichen gut ankommt.“ Aber auch viele Schulen aus Niederbayern oder dem angrenzenden Österreich finden den Weg immer häufiger ins Stadtmuseum in der Hauptburg.

Apropos Lehrer: Auch die Fort- und Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte z.B. zu speziellen Themenbereiche wie Burgenbau oder Sprichwörter im Mittelalter werden gut angenommen. Auch die Möglichkeit, einen Kindergeburtstag mit museumspädagogischem Aktivprogramm im Stadtmuseum zu buchen, wird gut wahrgenommen. „Wir merken natürlich auch die positiven Auswirkungen der gut besuchten Burghauser Jugendherberge, die im März nach Modernisierung wiedereröffnet hat. Viele Schulklassen von weiter her verbringen auch gern mehrere Tage in Burghausen und kommen dann häufig auch zu uns“, weiß Eva Gilch. Das Konzept mit den vielen Mitmachstationen, die Geschichte auf eine ansprechende Art erlebbar machen, ist aufgegangen: „Vor allem die Ausstattung des 1. Stockwerks ist sehr lustig und ansprechend. Man erlebt das Museum mit allen Sinnen, was ein einzigartiges Erlebnis ist“, schreibt Nina (15) mit Familie aus Traunstein ins Gästebuch. „Auch jetzt vor den Ferien, da der Notenschluss bereits gemacht ist, bietet sich die Burghauser Burg perfekt für einen Ausflug mit Führung und Besuch des Stadtmuseums an“, findet Eva Gilch mit ihrem Stadtmuseums-Team.

Öffnungszeiten Stadtmuseum auf der weltlängsten Burg:

15. März – 31. März und 4. Oktober – 4. November: täglich 10.00-16.00 Uhr

1. April – 3. Oktober: täglich 9.00-18.00 Uhr

Winterschließung: 5. November – 14. März

Vermittlung und Buchung

Burghauser Touristik GmbH

Stadtplatz 99

84489 Burghausen

T. +49 8677 887-140, F. +49 8677 887 144

touristinfo@burghausen.de


0 Kommentare