19.06.2018, 15:14 Uhr

Stadtgalerie Altötting Märchenhaft! Von Scheherazade, Dornröschen und Co.

(Foto: Lefler/Urban)(Foto: Lefler/Urban)

Ausstellung in Kooperation mit der Brüder Grimm-Gesellschaft von 7. Juli bis 2. September

ALTÖTTING. Was haben Märchen aus „1001 Nacht“ mit den Geschichten der Brüder Grimm zu tun? Das ist eine spannende Frage, die Groß und Klein vom 7. Juli bis zum 2. September in die Altöttinger Stadtgalerie locken wird. „Märchenhaft“ heißt die Ausstellung, die ihre Besucher mit auf eine Zeitreise in die Welt der Märchen nimmt. Als Schätze werden viele spannende Verbindungen „gehoben“, die von Indien über Persien und Frankreich bis hin zu den Brüdern Grimm reichen.

„Der große Erfolg der Grimm-Märchen liegt in zwei Elementen begründet. Allgemeine Menschheitserfahrungen werden in einem wunderbaren romantischen Erzählton wiedergegeben“, sagt Dr. Bernhard Lauer, Geschäftsführer der Brüder Grimm-Gesellschaft und Kurator zahlreicher Märchenausstellungen. Er braucht nicht lange zu suchen, um Verbindungen zwischen den Geschichten, die Jacob und Wilhelm Anfang des 19. Jahrhunderts gesammelt und genauestens dokumentiert haben, und den Märchen herzustellen, die lange vor den Kasseler Märchensammlern und Sprachforschern im Orient und in Italien und Frankreich tradiert wurden. Während Dr. Lauer begeistert Brücken zwischen den eigentlich fremden Welten schlägt, wird einem „Märchenhaft“ schnell klar: Märchen sind Geschichten, die auf besondere Weise kulturelle Bande knüpfen. Wie eng die Inhalte miteinander verwoben sind, ist sehr gut im Märchen „Der Geist im Glas“ zu erkennen. Dort entdeckt der Sohn eines Holzhackers in der Mittagspause ein Glas, in dem ein böser Geist wohnt. Die beiden machen ein Geschäft. Der Sohn wird reich, kann deshalb studieren und im Gegenzug lässt er den Geist aus dem Gefängnis. „Dies erinnert doch sehr an Aladin und die Wunderlampe“, sagt Bernhard Lauer.

Die Ausstellung zeigt aufwändig gestaltete Buchausgaben und erfreut mit schönen Illustrationen zu 1001 Nacht, die u.a. von Walter Crane und Edmund Dulac gestaltet wurden. Eine Weihrauch-Gewürzecke der Manufaktur Kilwing mit Düften aus der arabisch-orientalischen Welt und schöne Märchenkostüme aus der Gewandmeisterei Alexandra Brandner lassen die Besucher noch intensiver in die bunte Welt der Märchen eintauchen.

Öffnungszeiten der Ausstellung, 7. Juli bis 2. September: Mittwoch bis Samstag, 14 bis 17 Uhr; Sonntag und Feiertag, 11 bis 16 Uhr. Sonderöffnungen für Gruppen auf Anfrage. Weitere Informationen im Wallfahrts- und Verkehrsbüro stadtgalerie@altoetting.de, Tel. 08671 506219.

Rahmenprogramm zur Ausstellung

Märchenhaftes Netzwerk in der Region Inn-Salzach - Im Sommer 2018 werden Märchen nicht nur in der Stadtgalerie, sondern auch vor dem Kultur + Kongress Forum Altötting und im Sommertheater in Leonberg lebendig.

Die Erste Internationale Commedia Kompanie /EICK und das Theater für die Jugend präsentieren den „Sommer der Komödianten“ auf dem Altöttinger Zuccalliplatz vor dem KULTUR + KONGRESS FORUM ALTÖTTING mit folgenden Märchentheatern

Donnerstag, 12. Juli, 16 Uhr: Theater für Kinder „Der Gestiefelte Kater“, ca. 60 Min.

Freitag, 13. Juli, 16 Uhr: Theater für Kinder „Hase und Igel“, ca. 60 Min.

Freitag, 13. Juli, 19.30 Uhr: Theater „Der Haberer“(„#Me too“ Theater nur für Erwachsene), ca. 120 Min.

Reservierungen im Forum Altötting, Tel. 08671 5062600.

Der Frage warum Märchen so wichtig für Kinder und ihre Entwicklung sind und auch uns Erwachsenen noch Lebenshilfe geben können, geht die Stadtgalerie Altötting in Kooperation mit der KEB Rottal Inn-Salzach e.V. mit verschiedenen Angeboten auf die Spur:

Donnerstag, 19. Juli, 19 Uhr: Märchen machen lebensmutig oder: Hans im Glück für Fortgeschrittene. Referent: Konrad Haberger (Vortrag für Erwachsene);

Donnerstag, 2. August, 16.30 bis 18 Uhr: Wunderbare Freunde – Märchen erleben für Kinder ab 6 Jahren mit ihren Eltern. Referentin: Sandra Heilmaier;

Mittwoch, 15. August, 15 bis 16 Uhr: Dornröschen. Ein Ausflug in die Kindermärchenwelt für Kinder von 5-6 Jahren mit ihren Eltern. Referentin: Sandra Heilmaier;

Donnerstag, 30. August, 16.30 bis 18 Uhr: Mit Mut und List ins Glück hinein – Märchen Erleben für Kinder ab 9 Jahren mit ihren Eltern.


0 Kommentare