25.04.2018, 13:12 Uhr

Fünfzigste Mai- Wies´n Jubiläums-Top-Programm auf der Burghausern Mai-Wies‘n


Der Festzeltbetrieb Römersperger-Richter präsentiert tolle Bands auf der Wies´n

BURGHAUSEN. Es ist die fünfzigste Mai- Wies´n, die am Freitag, 4. Mai, um 17 Uhr auf die traditionelle Weise eröffnet wird: Das Standkonzert auf dem Lindacher Platz und der festliche Wies´n-Auszug zum Festgelände sind das bei Besuchern und Teilnehmern gleichermaßen geschätzte Ritual, mit dem das Mai-Wies´n-Feeling auf Touren gebracht wird. Bewährt sind dabei auch die musikalischen Begleiter wie die Oktoberfestkapelle Otto Schwarzfischer, die auch den ersten Wies´n-Abend gestaltet.

An allen zehn Mai-Wies´n-Tagen findet in der Festhalle um 21 Uhr das beliebte bayerische „Bier-Lotto“ statt, bei dem jeweils ein Tisch die Chance auf den Gewinn von zehn Bier- und zehn Hendlgutscheinen sowie zehn Autoscooter-Chips hat.

Ab 11 Uhr wird am Samstag, 5. Mai, der köstliche Mittagstisch serviert. Die Festzeltküche hält wieder alle beliebten Wies´n-Schmankerl – vom Hendl über den Surbraten bis zum Bierradi – bereit. Um 14 Uhr beginnt der erste Jubiläums-Familientag mit Vergünstigungen und Attraktionen im Fuhrpark und der Familien-Mitmach-Konzert-Show von Donikkl im Festzelt. Ab 19 Uhr entführen „The Mercuries“ in ihren „Heaven of Music“. Unter dem Motto „Tag der Tracht“ steht der Sonntag, 6. Mai. Zünftig eröffnet wird dieser um 11.30 Uhr mit einem Frühschoppen und der Lindacher Blaskapelle. Ab 15 Uhr zeigen die Trachtler des G.T.E.V. Almenrausch Lindach Brauchtumspflege und Kindertänze, musikalisch umrahmt von der Lindacher Blaskapelle. Neu auf der Wies´n ist die Band des Abends: Ab 18 Uhr zeigen „Die neuen Münchsdorfer Musikanten“, was sie drauf haben.

Am Montag, 7. Mai, beginnt der tägliche Mittagstisch im Festzelt um 11 Uhr – wie während der folgenden Arbeitstage. Die Burghauser SeniorInnen sind ab 14 Uhr zum Seniorennachmittag gebeten, zu dem wie gewohnt die Blaskapelle Hochburg-Ach aufspielt. Um 19 Uhr beginnt dann der „Jubiläumsabend 50 Jahre Mai-Wies´n“. Schirmherr und Bürgermeister Hans Steindl wird den Abend eröffnen. Um 19.30 Uhr präsentiert die Manufaktur Barbarino eine Trachtenmodenschau- Um 20 Uhr steht bayerisches Musikkabarett mit „Knedl & Kraut“ auf dem Programm, wobei die Lindacher Blaskapelle die Pause und den Ausklang des Festes musikalisch gestaltet. Der Eintritt dazu ist frei.

Der Kindertag auf der Mai-Wies´n findet wie immer am Dienstag, 8. Mai, statt. Um 14 Uhr marschieren die kleinen Wies´n-Fans in ihrem eigenen Auszug zum Festgelände, wo im Fuhrpark günstige Fahrpreise und im Festzelt das Kasperltheater (15 Uhr) warten. Doppelt Grund zum Feiern gibt es am Abend ab 19 Uhr, denn wie die Mai-Wies´n feiern auch die Akteure auf der Bühne ihren Fünfzigsten: Die „Topsis“ haben alle ihre Topsis-Klassiker aus fünfzig Jahren Bühnengeschichte und natürlich das „Pinguin-Lied“ im musikalischen Gepäck.

Die Wilderer. (Foto: Wilderer)

Zum Betriebsabend am Mittwoch, 9. Mai, lassen es ab 19 Uhr „Die Wilderer“ krachen.

Hochkonjunktur herrscht natürlich am Feiertag, am Donnerstag, 10. Mai. Auf geht´s um 10 Uhr mit dem Feiertagsfrühschoppen und der Kapelle Hochburg Ach. Ab 13.30 Uhr übernehmen die Georgsbläser Mehring-Raitenhaslach und um 19 Uhr startet die heiße Vatertagsparty mit „Dolce Vita“.

Am Freitag, 11. Mai, sind ab 19 Uhr D´Reichenkirchner tonangebend in der Festhalle.

Das große Schafkopfturnier beginnt am Samstag, 12. Mai, um 10 Uhr und zum zweiiten Familientag mit ermäßigten Preisen im Fuhrpark spielt ab 13.30 Uhr in der Festhalle die Niedergerner Blasmusik auf. Ab 19 Uhr dürfen dann auch die „Mercuries“ noch einmal ran und für Stimmung pur sorgen.

Jazzig-launig eröffnet die Jazzband Summerhill Dixie am Sonntag, 13. Mai, um 11 Uhr den letzten Mai-Wies´n-Tag. Weiter geht es ab 14 Uhr mit den Georgsbläsern Mehring-Raitenhaslach und ab 18 Uhr mit den Rottalern ehe gegen 22 Uhr das große Musikfeuerwerk den Schlusspunkt hinter die Jubiläums-Wies´n setzt.


0 Kommentare