25.02.2020, 16:53 Uhr

Bürgerversammlung Bei der Neugestaltung des Friedhofs sollen die Steinberger mitreden

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Der Steinberger Friedhof soll neu gestaltet werden, bei der Entscheidung über das Wie wird die interessierte Bevölkerung einbezogen. Am Freitag, 6. März, lädt Bürgermeister Harald Bemmerl um 18 Uhr zur Bürgerversammlung zum Thema „Sanierung und Neugestaltung Friedhof“ in das Pfarrheim ein.

Steinberg am See. Im vergangenen Jahr beauftrage der Gemeinderat den Landschaftsarchitekten Gottfried Blank, verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten für den Friedhof zu entwerfen. Dabei geht es nicht nur um Infrastruktur wie Wasserzapfstellen, barrierefreie Wege, einen neuen barrierefreien Leichenhauszugang oder Parkplätze – vielmehr soll Raum für unterschiedliche Bestattungsformen und individuelle Trauerkultur geschaffen werden. Im nichtöffentlichen Teil der Junisitzung stellte der Planer dem Gremium bereits mehrere Optionen, einen möglichen Zeitplan und eine erste grobe Kostenschätzung vor. „Der Friedhof ist ein sehr persönliches Thema für alle Steinberger, deswegen ist es uns hier besonders wichtig, dass jede und jeder Interessierte mitreden kann“, schilderte Bürgermeister Harald Bemmerl.

Im Rahmen der Bürgerversammlung wird das planende Landschaftsarchitekturbüro Blank die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten vorstellen. Alle Anwesenden können Nachfragen direkt an Planer und Bürgermeister richten sowie eigene Ideen und Vorschläge einbringen. Wegen der Bürgerversammlung wird die Kreuzweg-Andacht bereits auf 16.30 Uhr und die Heilige Messe auf 17 Uhr vorverlegt.


0 Kommentare