08.11.2019, 15:00 Uhr

KLJB spendet Erlös der Erntedankbrote Mini-Brot-Aktion für Kindergartenprojekt in São Paolo

KLJB-Vorsitzender Nicolas Süß (rechts) und Beisitzer Maximilian König (links) übergeben die Spende an Vikar Eldivar. (Foto: Sophia Dinter)KLJB-Vorsitzender Nicolas Süß (rechts) und Beisitzer Maximilian König (links) übergeben die Spende an Vikar Eldivar. (Foto: Sophia Dinter)

Der Erlös des Verkaufs der Erntedankbrote geht dieses Jahr an ein Kindergartenprojekt in São Paulo. Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Nittenau überreichte die Spende dem ehemaligen Nittenauer Kaplan Eldivar Pereira Coelho am Donnerstag, 7. November, in Regensburg.

NITTENAU Ein echter Verkaufsschlager und schnell ausverkauft waren die Mini-Brote, die die KLJB nach den Messen am Erntedank-Wochenende gegen eine kleine Spende an die Gottesdienstbesucher verteilte. Bald stand auch der Erlös fest: 250 Euro waren dadurch für das Kindergartenprojekt des ehemaligen Kaplans Eldivar in São Paulo zusammengekommen. Übergeben wurde das Geld bei einem Treffen der KLJB mit ihrem ehemaligen Seelsorger in Regensburg: Da Eldivar nun seit mehreren Monaten nicht mehr als Kaplan in Nittenau, sondern als Vikar in Landshut wirkt, war das Wiedersehen mit seiner Landjugend umso herzlicher. Eldivar sprach nicht nur seinen Dank für die Spende aus, sondern freute sich auch über das Wohlergehen seiner früheren Gemeindemitglieder.

Die Mini-Brot-Aktion ist eine Initiative der KLJB Deutschland, die ihre Unterverbände dazu aufruft, zu Erntedank im Rahmen des Gottesdienstes kleine Brote zu verkaufen, um den Erlös an gemeinnützige Projekte zu spenden. Die KLJB Nittenau beteiligt sich jedes Jahr und verkauft nach den Erntedankmessen in der Taufkapelle der Pfarrkirche Mariä Geburt kleine Bauernbrote an die Besucher.


0 Kommentare