11.03.2018, 09:10 Uhr

Tradition zu Ostern Eier färben wie früher – mit Naturmaterialien

(Foto: F. Schäffer)(Foto: F. Schäffer)

Noch herrscht die karge Fastenzeit, aber Ostern rückt näher und da freut sich jeder auf die frischen Ostereier. Natürlich schmecken sie noch besser, wenn sie schön verziert sind.

NEUSATH-PERSCHEN Wie man das am besten macht und dabei nur natürliches Material verwendet, zeigen die Landfrauen des Oberpfälzer Freilandmuseums Neusath-Perschen am Sonntag, 25. März, ab 13 Uhr. Auch Elfriede Müller zeigt kleinen und großen Besuchern, wie man Ostereier kunstvoll verziert. In diesem Jahr werden Frau Stogerova und Frau Sobotnikova aus Tschechien den Besuchern einige typische Techniken zum Verzieren österlicher Speisen. Als „flüssiges Fleisch“ zählten Eier in der Fastenzeit zu den verbotenen Speisen. Daher freuen sich alle auf den Verzehr am Ostersonntag. Besonders gut schmecken die Eier übrigens mit unserem Museumsbrot. Auch das gibt es an diesen Tag zu kaufen.


0 Kommentare