25.05.2020, 21:31 Uhr

Verdachtsfälle Tafel Regensburg in Corona-Quarantäne – die Caritas springt mit Einkaufsgutscheinen ein

 Foto: Yuganov Konstantin/123rf.com Foto: Yuganov Konstantin/123rf.com

Die Tafel Regensburg muss laut eigener Homepage wegen Kontakten zu Corona-Verdachtsfällen vorübergehend schließen. Die Caritas in Regensburg bietet eine Soforthilfe an.

Regensburg. Die Tafeln leisten überall in Deutschland einen wertvollen Dienst für Arme und Bedürftige bei der Versorgung mit Lebensmitteln. „Es darf keine Lücke entstehen, wenn die Regensburger Tafel jetzt schließen muss“, so Caritasdirektor Michael Weißmann. „Die Caritas steht bereit! Wir werden in größerem Umfang Einkaufsgutscheine besorgen und diese unbürokratisch an die Betroffenen ausgeben.“ Ab Dienstag, 26. Mai, können Bedürftige Einkaufsgutscheine für Lebensmittel bei der Caritas abholen. Die Einkaufsgutscheine werden ab sofort täglich von Mo bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr in der Caritaszentrale Regensburg, Von-der-Tann-Straße 7, ausgegeben. Einzelpersonen erhalten Gutscheine in Höhe von 50 Euro, Familien entsprechend mehr. Als Bedürftigkeitsnachweis genügt ein Berechtigungsschein für die Tafel.

Zur Überbrückung von Notlagen wie dieser hat die Caritas Regensburg einen Corona-Soforthilfefonds eingerichtet. Der Fonds speist sich aus Spendenmitteln.


0 Kommentare