04.01.2020, 00:32 Uhr

„Frieden! Im Libanon und weltweit“ Sternsinger zu Besuch im Neutraublinger Rathaus

(Foto: Stadt Neutraubling/Rötzer)(Foto: Stadt Neutraubling/Rötzer)

Am Jahresanfang besuchten die Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Michael traditionsgemäß das Neutraublinger Rathaus. Die Stadtverwaltung freute sich über den Besuch der drei festlich gekleideten Könige Caspar, Melchior und Balthasar – bzw. Annalena, Valentina und Laura – sowie deren Begleiter, Diakon Manuel Hirschberger.

NEUTRAUBLING Nachdem die drei ihre Wünsche überbracht hatten, überraschte sie Bürgermeister Heinz Kiechle mit seinem Wissen über die Geschichte der Heiligen Drei Könige und die Bedeutung für die wohlbekannten an die Tür geschriebenen Buchstaben C - M - B. Man könnte meinen sie stehen für die Namen der drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar, jedoch stammen sie eigentlich aus dem Lateinischen „Christus segne dieses Haus“.

Die Spendenbox der Ministranten wurde auch heuer wieder von Bürgermeister Kiechle mit einem Zuschuss gefüllt. „Frieden! Im Libanon und weltweit“ lautet das Motto der Aktion 2020. Der biblische Leittext ist Jesaja 2,2-5: „Wenn die Menschen auf den Wegen des gerechten Gottes gehen, werden sie aus Schwertern Pflugscharen machen, und die Kriege zwischen den Völkern finden ein Ende.“ Ehrensache, dass sich auch die Stadt Neutraubling gerne daran beteiligt.

Ein „Merci“ in Form einer süßen Stärkung sowie ein großes Lob gab es natürlich auch für die jungen Sternsinger und ihre Begleiter für ihren ehrenwerten Einsatz bei eisigem Winterwetter. Abschließend wurden die Kreideschriftzeichen an den Bürotüren aktualisiert und es ging für die Könige weiter ins BRK-Seniorenheim.


0 Kommentare