20.12.2019, 15:30 Uhr

Aktion der Pfarrgemeinde Sinzing schenkt Herzensfreude – 130 Weihnachtspäckchen gespendet

(Foto: Burcom / Schophoff)(Foto: Burcom / Schophoff)

Die Pfarrgemeinde Sinzing spendet mehr als 130 Weihnachtspäckchen. Die Caritas Regensburg verteilt sie an Heilig Abend an Bedürftige.

SINZING „Ihre Hilfsbereitschaft rührt mich an“, sagte Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann. Der Grund seiner Freude: Die Pfarrgemeinde Sinzing hat mehr als 130 Weihnachtspäckchen an die Caritas Regensburg übergeben. Die Caritas verschenkt sie an Heilig Abend an obdachlose und alleinstehende Menschen. „Ich freue mich schon jetzt auf das Lächeln der Beschenkten“, sagte Weißmann.

Jedes Jahr in der Adventszeit werden in der Regensburger Stadtrandgemeinde Sinzing mehr als hundert Weihnachtspakete für Obdachlose gepackt – und zwar im Wechsel von Pfarrgemeindemitgliedern und Kindern des katholischen Kindergartens St. Michael. In diesem Jahr war die Pfarrgemeinde wieder beherzt tätig und erstmals organisierte Hermann Renner vom Sachausschuss Gemeindecaritas im Pfarrgemeinderat Sinzing die Aktion. „Wir wollen einen kleinen Beitrag für Mitmenschlichkeit leisten“, sagte er. Renner bedankte sich bei allen beteiligten Familien und Verbänden, wie beispielsweise dem Frauenbund und der Kolpingfamilie. Auch Pfarrer Bernhard Reber zeigte sich erfreut über das einzigartige Engagement seiner Pfarrei.

Am 24. Dezember lädt die Caritas obdachlose, einsame und bedürftige Menschen zu einer Christmesse und anschließend zum Festmahl in die Fürstliche Notstandsküche ein. Danach ist Bescherung. In den Weihnachtspäckchen verbergen sich Lebensmittel wie Kaffee, Salami, Lebkuchen und Spekulatius. Was dabei zählt, ist jedes Lächeln und jeder Moment der Freude – beim Ein- genauso wie beim Auspacken.


0 Kommentare