20.08.2019, 14:29 Uhr

Kirche trifft Politik Neuer Regionalbischof Klaus Stiegler zu Besuch beim Oberpfälzer Regierungspräsidenten Axel Bartelt

Axel Bartelt (links) begrüßt den neuen Regionalbischof Klaus Stiegler. (Foto: Stühlinger)Axel Bartelt (links) begrüßt den neuen Regionalbischof Klaus Stiegler. (Foto: Stühlinger)

Regierungspräsident Axel Bartelt hieß den neuen Regionalbischof des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Regensburg, Klaus Stiegler, bei seinem Antrittsbesuch an der Regierung der Oberpfalz willkommen.

REGENSBURG Der ehemalige Schwabacher Dekan trat am Donnerstag, 1. August die Nachfolge von Dr. Hans-Martin Weiss an, der am 31. Juli in den Ruhestand ging.

„Ich freue mich sehr, gemeinsam mit Regionalbischof Stiegler die hervorragende Zusammenarbeit weiterzuführen, wie sie mit Dr. Weiss in den vergangenen Jahren gepflegt wurde“, betonte Regierungspräsident Axel Bartel. Im Gespräch, das unter anderem die vielfältigen Themen und Arbeitsbereiche der Regierung der Oberpfalz umfasste, wurde insbesondere die Asylsituation in der Oberpfalz erörtert. „Die evangelische Kirche war uns hier in den vergangenen Jahren ein verlässlicher Partner“, betonte Regierungspräsident Bartelt. Als nächsten gemeinsamen Termin vereinbarten Bartelt und Stiegler eine Führung durch die Anker-Einrichtung, damit sich der Regionalbischof persönlich ein Bild, sowohl von der Organisation der Erstaufnahme, als auch von der Unterbringung der Geflüchteten, machen könne.

Klaus Stiegler, ein gebürtiger Fürther, war von 1995 bis 2004 geschäftsführender Pfarrer an der St. Johanneskirche in Forchheim. Von 2004 an war der dreifache Vater bis zum Amtsantritt in Regensburg Dekan im Bezirk Schwabach. Mit dem Kirchenkreis Regensburg übernahm Stiegler mit 24.000 Quadratkilometern den flächengrößten der sechs bayerischen Kirchenkreise der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern. In acht kreisangehörigen Dekanaten mit 149 Kirchengemeinden leben derzeit nach eigenen Angaben rund 300.000 evangelische Christen.


0 Kommentare