14.03.2019, 12:10 Uhr

Kirche Entängstigt Euch! Theologe sagt, warum Christen keine Angst vor Flüchtlingen haben dürfen

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Am Freitag, 29. März 2019 lädt die Pfarreiengemeinschaft Altenthann, Brennberg, Frauenzell, die KEB des Landkreises Regensburg und der religionspädagogische Arbeitskreis des Dekanats Cham zu einem aktuellen und spannenden Vortrag über das Christsein in der Flüchtlingszeit ein mit dem Thema „Entängstigt euch! Zwischen Angst und Zuversicht“.

ALTENTHANN Am Freitag, 29. März 2019 lädt die Pfarreiengemeinschaft Altenthann, Brennberg, Frauenzell, die KEB des Landkreises Regensburg und der religionspädagogische Arbeitskreis des Dekanats Cham zu einem aktuellen und spannenden Vortrag über das Christsein in der Flüchtlingszeit ein mit dem Thema „Entängstigt euch! Zwischen Angst und Zuversicht“. Der renommierte Theologiesoziologe, langjährige Berater der kath. Bischofskonferenz, vielfach ausgezeichnete hochkarätige Religionswissenschaftler Prof. Dr. phil, Dr. theol. Paul M. Zulehner aus Wien wird anhand seiner Studienergebnisse, Erfahrungen und christlichen Grundüberzeugungen dazu in der Sporthalle in Altenthann referieren. In seinem gleichnamigen Buch werden die Inhalte folgendermaßen beschrieben:

Obwohl die Flüchtlingszahlen in den letzten Monaten zurückgehen, kommen immer noch Frauen, Männer, kleine Kinder, Alte nach Deutschland. Das ruft bei der Bevölkerung Gefühle wach, die in ganz unterschiedliche Richtung gehen: Die einen fühlen Ärger, andere Sorge, wieder andere Zuversicht. Wer Ärger fühlt, tendiert zur Abwehr. Die Zuversichtlichen hingegen sind bereit zum Einsatz. Man findet sie als Freiwillige auf Bahnhöfen, sie arbeiten in zivilgesellschaftlichen Einrichtungen und Kirchengemeinden mit.

Wie aber kommt es, dass die einen abwehren und die anderen sich einsetzen, die einen zu Wutbürgerinnen, die anderen zu Gutbürgerinnen werden, die einen hetzen, die anderen helfen? Eine aktuelle Umfrage von Prof. Dr. Paul M. Zulehner zeigt: Die Entscheidung fällt auf Grund der jeweiligen Persönlichkeitsstruktur. Es sind die Ängste eines Menschen, welche zur Abwehr oder zum Einsatz veranlassen. Immer deutlicher wird am Beispiel der Flüchtlinge, dass wir in einer Angstgesellschaft leben.

Paul M. Zulehner geht in dem Vortrag den Ursachen dieser Ängste nach und zeigt Möglichkeiten, sie zu überwinden. Er tritt Pauschalisierungen entschieden entgegen und entwickelt eine Vorstellung davon, was Christsein in der Flüchtlingszeit heißen kann. Und er geht der Frage nach, welche Rolle die Kirchen spielen und was sie tun können, um von der Angst zu heilen. Denn: Wird die Angst kleiner, kann der solidarische Einsatz größer werden. Der Vortag richtet sich an alle Menschen, die guten Willens sind und die durch den Aufruf „Entängstigt euch!“ wachgerüttelt, zum Nachdenken, zum Handeln und zum Diskutieren ermutigt werden möchten.

Eintrittskarten für den Vortrag sind zum Preis von 5,00 € in den Pfarrbüros Brennberg und Altenthann, in der Buchhandlung der Schmid-Passage in Roding erhältlich.