19.11.2018, 11:00 Uhr

Zeit für Meditation Nacht der Lichter im Regensburger Dom

(Foto: itsmejust/123RF)(Foto: itsmejust/123RF)

Anlässlich der 20. Nacht der Lichter in Regensburg werden sich am Freitag, 23. November, um 19:30 Uhr wieder etwa 2.500 Menschen im Dom St. Peter treffen. Keinesfalls darf die Nacht der Lichter mit einem Sonntagsgottesdienst verwechselt werden. Bei dieser Form des Gottesdienstes können lange meditative Gesänge und eine Zeit der Stille erlebt werden. Diese unterstützen die Texte, Psalmen, Gebete sowie die Lesung aus der Bibel. So können die wenigen Worte, die gesprochen werden, das Herz berühren. Herzlich eingeladen sind Jung und Alt, um gemeinsam zu singen oder sich einfach von der Musik in den eigenen Gedanken und Gebeten tragen zu lassen.

REGENSBURG Neben den vielen Jugendlichen werden auch der evangelische Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss sowie Domkapitular Thomas Pinzer dabei sein. Veranstaltet wird die Nacht der Lichter in ökumenischer Zusammenarbeit des BDKJ Diözesanverband Regensburg und der Evangelischen Jugend im Donaudekanat Regensburg.

Allen, die interessiert sind, wird empfohlen, warme Kleidung, eine Decke und eventuell ein Sitzkissen mitzubringen. Es ist sicher auch günstig, rechtzeitig in den Dom zu kommen. Die Nacht der Lichter ist nur eine von vielen Etappen auf dem Weg zum Europäischen Treffen zum Jahreswechsel in Madrid. Zudem finden auch in Regensburg regelmäßig Taizé-Gebete statt, deren Termine unter www.taize-regensburg.de zu finden sind.


0 Kommentare